Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Drehleiter als Weihnachtsgeschenk für Luckaer Feuerwehr
Region Altenburg Drehleiter als Weihnachtsgeschenk für Luckaer Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 29.12.2011
Bürgermeisterin Kathrin Backmann übergibt symbolisch den Schlüssel für die neue Feuerwehr-Drehleiter an Stadtbrandmeister Svend Kunze. Quelle: Mario Jahn

Von Marlies Neumann

Bei ihrem Weihnachtsgeschenk haben sich die 27 aktiven Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Lucka nicht auf den alten Bärtigen verlassen. Sie haben es sich selbst in Karlsruhe abgeholt - eine schmucke neue Drehleiter. Den Schlüssel für das neue Fahrzeug übergab Bürgermeisterin Kathrin Backmann (SPD) vorgestern symbolisch an Stadtbrandmeister Svend Kunze.

"Wir haben das 460 000 Euro teure Auto nicht nur abgeholt, sondern beim Hersteller auch eine Schulung zum Bedienen des Fahrzeuges bekommen", erklärt Kunze, der sich kurz vor Weihnachten mit fünf anderen Kameraden auf den Weg nach Baden-Württemberg gemacht hatte. In den nächsten Wochen werden weitere Feuerwehrleute geschult, sodass insgesamt zehn Brandbekämpfer befähigt sind, das neue Fahrzeug im Einsatzfall zu bedienen.

Seitdem die neue Drehleiter, die bis auf eine Höhe von 27 Metern ausgefahren werden kann, im Feuerwehrgerätehaus steht, ist es dort ganz schon eng. Doch die alte Drehleiter, die inzwischen 29 Jahre auf dem Buckel hat, soll den Besitzer wechseln. Dieses Fahrzeug hatte Lucka Mitte der 1990er-Jahre von der Berufsfeuerwehr Altenburg gekauft, als diese damals eine neue Drehleiter bekam.

Das Gefährt hatten die Luckaer nun im Internet zum Kauf angeboten. Es soll mehr als 30 Bieter für das noch aus DDR-Zeiten stammende Fahrzeug gegeben haben. Der Meistbietende, ein Privatmann aus Zedtlitz, hat schließlich den Zuschlag bekommen und holt sich den W 50 mit Drehleiter heute in Lucka ab. Durch diesen Verkauf kommen nun mehrere Tausend Euro in die Stadtkasse. Zu der genauen Summe wollten die Kameraden der Feuerwehr allerdings jetzt noch nichts sagen.

Die neue Drehleiter, für die das Land 160 000 Euro Fördermittel zur Verfügung stellte, hätten die Luckaer Brandbekämpfer in der Nacht zum 23. Dezember bereits brauchen können. Doch die war zu diesem Zeitpunkt wie sechs Kameraden der Feuerwehr noch in Karlsruhe. "Unsere alte Drehleiter hatte ich in der Einsatzzentrale abgemeldet", erzählt Ortsbrandmeister Kunze. "Mit der Meuselwitzer Wehr war aber geklärt, dass sie im Notfall mit Einsatzkräften und ihrer Drehleiter bei uns zum Einsatz kommt." Dass dieser Fall tatsächlich eintrat, davon konnte keiner ausgehen. Denn ausgerechnet am 22. Dezember hat in Lucka ein Wohn- und Geschäftshaus gebrannt (OVZ berichtete). Zur Bekämpfung der Flammen waren auch die Meuselwitzer Kameraden mit ihrer Technik im Einsatz.

Zur Beschaffung neuer Feuerwehrtechnik war im Stadtrat über vier Varianten diskutiert worden. Die reichten von Kauf eines Kombifahrzeuges bis hin zur Generalüberholung der alten Drehleiter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zum 15. Abspeckturnier hat es gedauert, ehe zum ersten Mal mit dem Team Schmiedel eine Mannschaft aus Ziegelheim den Sieg unter den Nichtaktiven erringen konnte.

29.12.2011

Noch bis zum 3. Januar sind die Spieler von Fußball-Regionalligist ZFC Meuselwitz im Weihnachtsurlaub. Mittwoch startet die Vorbereitung für die Rückrunde.

29.12.2011

Die Eispiraten haben zum Ende des Jahres gleich zwei Ausrufezeichen gesetzt. Zum einen schlugen sie mit den Fishtown Pinguins aus Bremerhaven am Mittwochabend den Tabellendritten der 2. Bundesliga 4:3 (1:1, 2:0, 1:2).

29.12.2011
Anzeige