Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Drei PKW eines Autohandels brennen vollständig aus
Region Altenburg Drei PKW eines Autohandels brennen vollständig aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 10.06.2015
Anzeige
Niederleupten

[gallery:600-44832491P-1]

"Bei einem Autohändler in Niederleupten direkt an der B 180 brannte ein Auto", schilderte der Nobitzer Ortsbrandmeister Thomas Hermann. Obwohl die insgesamt 16 Kameraden beider Wehren schnell vor Ort waren, hatte sich das Feuer binnen kürzester Zeit schon rasant ausgebreitet. "Dort stehen immerhin um die zwei Dutzend Fahrzeuge sehr dicht beieinander. Die Flammen hatten es leicht, auf weitere Autos überzugreifen. Und sie hätten sich weiter ausgebreitet", so Hermann. Insgesamt drei Fahrzeuge brannten vollständig aus, weitere drei wurden durch das Feuer teilweise erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr leistete nach Einschätzung ihres Chefs eine routinierte und vor allem schnelle Arbeit. "Binnen einer halben Stunde war alles gelöscht und vorsichtshalber mit einem Schaumteppich belegt. Um an ausreichend Wasser zu kommen, mussten wir Schlauchleitungen über die B 180 legen, was aber gut funktionierte", berichtete der Ortsbrandmeister. Dafür regulierte die Polizei den Verkehr auf der Bundesstraße, auf der zu diesem Zeitpunkt allerdings kaum jemand unterwegs war.

"Gute Dienste hat uns auch das Power-Jet-Gerät der Klausaer beim Erstangriff geleistet", so Hermann. Dabei handelt es sich um ein Gerät, dass mit hohem Druck einen Sprühregen aus Wasser in die Flammen schleudert und sie so regelrecht erstickt.

Völlig unklar waren gestern Schadenshöhe und vor allem die Ursache des Feuers. Dazu ermittelt nun die Polizei. Ein technischer Defekt schein den Ermittlern bislang aber als ziemlich unwahrscheinlich.

Vom insgesamt relativ glimpflichen Verlauf war auch der Nobitzer Bürgermeiser Hendrik Läbe erleichtert: "Ein paar Minuten später hätte das hier viel schlimmer ausgesehen. Dann wäre die Situation komplizierter gewesen." © Kommentar Seite 11

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bedrohlich zischt samstagfrüh milchig-weißer Nebel aus dem knallroten Tank des dunkelblauen LKW. Der steht auf der Kreisstraße 602 zwischen Naundorf und Starkenberg.

10.06.2015

Zwei Männer dürften derzeit die bekanntesten Gesichter der Großgemeinde Nobitz haben: Hendrik Läbe und Thomas Hummel. Allerdings ist dies kein Wunder, prangen doch beider Konterfeis hundertfach von Laternenmasten oder sogar in XXL-Format von Werbetafeln.

08.06.2015

Eine Kulturrallye, eine Fahrrad-Kultur-Tour, ein Bonussystem oder gar ein Festival mit zahlreichen Kulturveranstaltungen in kürzester Zeit - beim Erzählcafé in den Räumen des Kulturbundes sprudelten vorgestern die Ideen, wie man Kultureinrichtungen auf dem Land mit denen in der Stadt besser verbinden kann, nur so.

08.06.2015
Anzeige