Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Drittliga-Kegler weiter glücklos
Region Altenburg Drittliga-Kegler weiter glücklos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 01.03.2012
Mario Grimmer vom KSV Meuselwitz/Bünauroda nimmt alle Konzentration zusammen, kann aber die knappe Niederlage gegen Wünschendorf nicht verhindern. Quelle: Mario Jahn
Anzeige

Zum vorletzten Heimspiel hatte sich Bünauroda das Ziel gesetzt, die Trainingsergebnisse den treuen Zuschauern auch einmal im Wettkampf zu präsentieren. Das Fleisch war willig, nur die Realität sah wieder anders aus. Für den KSV begannen Mario Grimmer (837) und Marcus Bösewetter (820). Wünschendorf setzten Andreas Oelsner (821) und Daniel Schmidt (886, Tagesbester) ein und durch eine für die Bahn hervorragende Leistung durch Schmidt setzten sich die Gäste mit 50 Holz ab.

Im Mitteldurchgang starteten auf KSV-Seite Roland Rieger (808) und Thomas Etzold (865) gegen Christian Urban (859) und Tino Scholz (848). Durch diese Ergebnisse konnte der ThSV weitere 34 Holz auf das Pluskonto legen und führte nun mit 84 Holz. Auf jeder anderen Bahnanlage und bei Umsetzung des Potenzials hätten die Gastgeber diesen Rückstand in einen Vorsprung verwandeln können. Die mäßigen Leistungen von Hans-Jürgen Fischer (807) und Ronald Hädrich (802) reichten jedoch nicht, um einen Sieg einzufahren. Zwar gewann man gegen Reiner Engelbrecht, der durch Marc Hauptmann ausgetauscht wurde (zusammen 782), und Roberto Rietze (811), aber mehr auch nicht.

Rositz hatte beim Tabellendritten einen schweren Stand, was das Ergebnis von 5:1 Mannschafts- und Kegelpunkten für die Heimmannschaft verdeutlicht. In den vier direkten Duellen konnte nur Bettina Kröber mit guten 543 Holz punkten. Die weiteren Spielerinnen in Person von Ersatzkeglerin Juliane Werner (451), Katrin Weiß (454) und Ines Klink (496) unterlagen. Auch bei den getroffenen Kegeln hatte Unterloquitz ein deutliches Plus auf seiner Seite. Mit 14:16 Punkten liegt Rositz auf dem siebten Tabellenplatz und hat drei Spieltage vor Saisonende mit dem Abstieg nichts mehr zu tun.

Als Erstes spielten Olaf Lange (999) gegen Ingolf Jahr (806) und Dieter Hadlich (881) gegen Jens Ohneberg (953). Danach führte der Gastgeber schon mit 121 Holz. Weiter spielten Reiner Thoß (875) gegen Harry Mähler (889) und Patrick Oettel (880) gegen Wilfried Präger (871), wodurch Ehrenberg etwas aufholte und nun 116 Holz Rückstand hatte. Als Letztes spielten Sebastian Wittig (905) gegen Silko Escher (868) und Jan Triller (891) gegen Falko Börngen (922). Am Ende konnte Ehrenberg den Rückstand nicht mehr aufholen und verlor mit 122 Holz, war aber mit der Mannschaftsleistung zufrieden.

KSV Meuselwitz/Bünauroda - Mohlsdorf 1748:1611 (Günther 464/Görner 423), Ehrenberg - Stadtroda 1660:1514 (Hauptmannl 437/Rupp 400), Haselbacher SV - Starkenberg 1658:1693 (Hübner 438/Junghannß 453), Schmölln - Triptis 1649:1595 (Büttner 447/Püchel 434), Meuselwitz/Bünauroda - Zöllnitz 1776:1771 (Günther 467/Schmieger 465), Uni Jena - Mohlsdorf 1639:1571 (Tiedeken 419/Hartisch 456).

Gegen den Tabellenersten schlugen sich die Motor-Damen relativ gut. Im ersten Starterpaar spielten Edeltraut Stankowski (392) und Anke Pohl (406) gegen Kati Speck (404) und Beate Rohloff (370), wodurch sich Görkwitz 24 Holz Vorsprung sicherte. Das zweite Starterpaar mit Veronika Scholz (379) und Ines Schmidt (434) gegen Sandra Rohloff (400) und Annett Nowak (388) baute den Vorsprung auf 49 Holz aus und sicherte damit den Heimsieg.

Auch das siebente Auswärtsspiel brachte für Kleinröda keine Punkte, obwohl die Gäste das bisher beste Auswärts-Resultat spielten. Monika Kranz (384) hatte gegen Kerstin Dunkel (415) keine Chance. Ebenso konnte Astrid Hartstock (388) ihre Konkurrentin Melanie Schorcht (411) nicht halten. Mit 52 Kegeln Rückstand ging Manuela Kröber auf die Anlage und musste sich mit 399 Holz der Tagesbestleistung spielenden Mariana Jäckel (431) beugen. Nur Katrin Göhre (423) gewann ihr Duell gegen Petra Schorcht (413). Mit 8:18 Punkten kann man bei drei Spielen den letzten Platz wahrscheinlich nicht mehr verlassen, weil fünf Mannschaften zwölf Pluspunkte besitzen.

Im Punktekampf gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn aus Neustadt gewann der Gastgeber und belegt derzeit den dritten Tabellenplatz. Für die Heimmannschaft begannen Bärbel Bachmann (419) und Stefanie Hößelbarth (377). Sie schafften einen Vorsprung von 48 Holz und gaben den beiden Schlussspielerinnen von Rositz ein ansprechendes Plus mit. Brigitte Quaas als Tagesbeste mit 435 und Jana Keiger mit 367 Holz schafften den erhofften Sieg mit 79 Holz Vorsprung.

SV Eintracht Dobitschen - KV Altkirchen 2392:2472 (Frank Fieder 440, Müller 422/Schade 429, Andy Müller 424), ESV Gößnitz - TSV Lehndorf 2579:2395 (Achim Maaß 474, Sebastian 447/Weier 422, Klein 422), KSV Meuselwitz/Bünauroda II - KSC Turbine Schmölln III 2623:2683 (Reinhard Most 482, André Höft 448/Kluge 491, Michael Lehmann 456), SV Rositz III - Meuselwitzer Kegelclub II 2550:2159 (Kakolewski 469, Rößler 438/Lewandowski 426, Geß 426).

ASV Wintersdorf II - KSV Blau-Gelb Lucka 2551:2506 (Rohland 461, Herr 442/Baum 464, Balszus 435), Motor Altenburg II - ASV Wintersdorf III 2595:2398 (Matthias Teichmann 464, Nowak 439/Zamponi 441, Niemetz 424), SG Fockendorf - SV Blau-Gelb Ehrenberg II 2528:2400 (Frommelt 457, Ziesche 432/Christian Großmann 415, Uwe Kunze 405), SV Rositz IV - SV Starkenberg II 2489:2444 (Böhme 445, Noth 434/Nico Rühling 458, Schlegel 439).

Söllmnitz - Lumpzig 2397:2353 (Daennecke 420/Heidel 425), Dobitschen II - Gößnitz II 2339:2294 (Dittrichkeit 425/Wagner 401), Großstöbnitz - Altkirchen II 2275:2281 (Daennecke 420/Heidel 425), Altkirchen III - Nöbdenitz II 2462:2390 (Wenzlau 435/Oehler 436).

Orlamünde - Hermsdorf 1615:1524 (Maak 422/Mauersberger 413), Isserstedt - Kleinröda 1670:1594 (Jäckel 431/Göhre 423), Rositz II - Neustadt 1598:1519 (Quaas 435/Franz 412).

ASV Wintersdorf II - Meuselwitzer Kegelclub 1614:1596 (Kowal 424, Göpel 402/Sauerstein 451, Kahl 417), KSV Kleinröda - SG Fockendorf II 1477:1600 (Böhme 414, Hentschel 404/Müller 434, Uwe Bail 406).

KSV Kleinröda II - KSV Meuselwitz/Bünauroda III 2454:2329 (Braun 423, Göhre 422/Beer 432, Sauerstein 407).

Hans-Jürgen Fischer/Marina Mähler Peter Scholz/Thomas Meißner Lothar Albrecht/Tino Kunzemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mitteldeutsche Rundfunk und die Thüringer Ehrenamtsstiftung küren regelmäßig den Thüringer des Monats. Im Februar ging die Auszeichnung nach Altenburg.

01.03.2012

Erstmals seit der Wende ist ein Mediziner des Altenburger Krankenhauses zum Professor ernannt worden. Privatdozent Dr. Jörg Berrouschot, Chefarzt der Klinik für Neurologie und neurologische Intensivtherapie, erhielt schon am 3. Februar vom Rektor der Jenaer Universität seine Berufung.

01.03.2012

Während Sie jetzt die OVZ lesen, vielleicht beim Frühstück oder in einer Arbeitspause, ist etwas Ungewöhnliches im Gange. Seit gestern Abend schon sind, beginnend auf den Südseeinseln, in Neuseeland und Australien, im Fernen Osten in Japan, Südkorea, China, Malaysia, Indonesien und Indien, überall Frauen unterwegs, um zu beten.

01.03.2012
Anzeige