Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ehrenberger Radballer starten in Bundesliga-Saison
Region Altenburg Ehrenberger Radballer starten in Bundesliga-Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 23.01.2014
Bereit: Ehrenbergs Radballer mit Ersatzspieler Jens Fröhling, den Stammkräften Rico Rademann und Mike Schroeter sowie Trainer Dieter Rademann (v.l.). Quelle: Jürgen Burkhardt

In der Gruppe I sind Stein I, sowie die Aufsteiger Stein II und Zscherben gesetzt. In Gruppe III treffen die Teams aus Gärtringen, Waldrems und Oberesslingen aufeinander. Und Vize-Weltmeister SV Eberstadt muss sich mit den Sportfreunden aus Ginsheim und den Wiederaufsteiger aus Kassel-Nordshausen auseinandersetzen.

Für die Blau-Gelben gilt gleich am ersten Spieltag in Stein, mit höchster Konzentration an die Aufgabe zu gehen. Angst will das Team um Trainer Dieter Rademann nicht verbreiten, denn auf die Leistung beim Neujahrsturnier kann man beruhigt aufbauen. Aber auch in Bayern müssen Rademann/Schroeter ihr Können abrufen, um die durchaus lösbare Aufgabe zu meistern.

Bevor die Hinrunde am 22. März um 14 Uhr in der Ehrenberger Mehrzweckhalle beendet wird, bei der die Gruppe III antritt, müssen die Ehrenberger am 23. Februar um 11 Uhr nach Obernfeld. Hier spielen die Gruppen II gegen IV. Am 12. April um 14 Uhr beginnt dann die Rückrunde. An diesem Spieltag geht es für Ehrenberg nach Stein. Der fünfte Spieltag steht für die Blau-Gelben am 10. Mai in Kassel an, ehe es am 31. Mai um 14 Uhr zum finalen Spieltag nach Obernfeld geht.

Hoch motiviert gehen die Rand-Altenburger jedenfalls derzeit im Trainingsalltag zur Sache, hier verspürt man den Siegeswillen der Mannschaft. Rico Rademann, der im vergangenen Jahr noch krankheitsbedingt die Deutsche Meisterschaft absagen musste, wird mit seinem Partner Mike Schroeter diesmal alles daran setzen, um bei der Vergabe der ersten fünf Plätze in der Tabelle, die die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im badenwürttembergischen Denkendorf bedeutet, ein ernsthaftes Wörtchen mitzureden.

Für dieses Unterfangen drücken Fans und Vereinsmitglieder der Mannschaft die Daumen und hoffen, dass das Duo von Verletzungen verschont bleibt.

Jürgen Burkhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Altenburg (G.N.). Mit zwiespältigen Gefühlen haben die Mitglieder des Altenburger Geschichtsvereins auf die Ankündigung der Stadtverwaltung reagiert, nun doch die Vergangenheit des Hasag-Komplexes wissenschaftlich aufarbeiten zu lassen.

23.01.2014

Die Geschichte des ehemaligen Hasag-Geländes in Altenburg-Nord, auf dem der Nazi-Rüstungskonzern von KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern Munition herstellen ließ, soll jetzt wissenschaftlich aufgearbeitet werden.

23.01.2014

"Vive la France!" heißt es im 4. Philharmonischen Konzert von Theater & Philharmonie Thüringen am 29. und 30. Januar im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera und am 31. Januar im Landestheater Altenburg.

22.01.2014
Anzeige