Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ehrenberger Radballer starten verhalten in Bundesliga-Saison
Region Altenburg Ehrenberger Radballer starten verhalten in Bundesliga-Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 21.01.2013
Obernfeld

Im niedersächsischen Eichsfeld hat am Sonnabend für die Bundesliga-Radballer des SV Blau-Gelb Ehrenberg die neue Saison begonnen. Hier trafen die Gruppen eins und zwei aufeinander, während in Waldrems (Baden-Württemberg) die Partien der Gruppen drei und vier ausspielten. Am Ende holten Rico Rademann und Mike Schroeter vier Punkte aus drei Spielen und reihen sich damit zunächst im Mittelfeld der Tabelle auf Platz sechs ein. Es bleibt aber festzuhalten, dass dieser Bundesliga-Start zwar verhalten, aber dennoch erfolgreicher als der im Vorjahr vonstatten ging. Denn da stand am Ende des ersten Spieltages nur ein mageres Pünktchen auf der Habenseite der Ehrenberger.

Rademann und Schroeter gingen jedenfalls mit viel Spielfreude in den Tag, sodass gegen den Aufsteiger RC Iserlohn mit Daniel Endrowait und Heiko Cordes in der ersten Partie ein leistungsgerechtes 4:4 erspielt wurde. Der Knüller des Spieltages in Obernfeld war jedoch die Auseinandersetzung zwischen den Medaillen-Gewinnern der letzten Deutschen Meisterschaft. Denn im zweiten Spiel standen dem Vize-Meister aus Altenburg mit André und Manuel Kopp keine Geringeren gegenüber als die Dritten. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (1:1) setzte Obernfeld I noch zwei entscheidende Treffer, sodass der 3:1-Erfolg in Ordnung ging.

Bisher hatten die Blau-Gelben nur einen Punkt. Sollte der Start in die neue Saison wieder so miserabel ausgehen wie im Vorjahr? Wenn nicht, mussten in Partie drei dringend drei Punkte her. Mit Obernfeld II war zwar eine Aufsteigermannschaft der letzte Gegner des Tages, der durch die Spielweise von Julian und Raphael Kopp - wie schon Obernfeld I - nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern von Rico Rademann und Mike Schroeter zählt. Doch die Sorge war unberechtigt. Denn mit einem schnellen Spiel, bei dem nun auch die Abspiele besser klappten, entschieden die Ehrenberger ihre letzte Partie souverän mit 7:3 für sich.

Dass die vier Punkte aus drei Spielen zunächst nur für Tabellenplatz sechs reichten, ist für die Ehrenberger nebensächlich. "Vorrang hat nunmehr ein ausgeglichenes und stetiges Training", erkärte Blau-Gelb-Coach Dieter Rademann. "Der durch Mike Schroeters Verletzung ungewollte Trainingsrückstand der vergangenen Monate ist enorm und war auch an diesem Spieltag nicht zu übersehen."

K.W.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Herbst wird ein neuer Bundestag gewählt. OVZ sprach deshalb mit den Parteivorsitzenden im Altenburger Land über Planungen, Themen und Ziele im Wahlkampf-Jahr. Heute: Daniel Scheidel (53, FDP).

20.01.2013

Der Kreisverband der Piratenpartei hat eine kritische Bilanz des ersten Jahres seines Bestehens gezogen. "Wir haben stark angefangen, sind dann aber auch steil wieder nach unten gegangen", sagte der stellvertretende Kreischef Jörg Burkhardt (41) am Sonnabend im Altenburger Szenelokal Brühl 7 und brachte damit die mehrheitliche Meinung der Mitglieder auf den Punkt.

20.01.2013

Bei einem Auffahrunfall am Freitag gegen 17.35 Uhr in der Kauerndorfer Allee ist eine 19-Jährige verletzt worden. Eine 18-Jährige fuhr mit ihrem Suzuki auf einen vor ihr stehenden Skoda und schob diesen auf einen ebenfalls haltenden Renault.

20.01.2013