Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ehrenbergs Radballer machen mächtig Boden gut
Region Altenburg Ehrenbergs Radballer machen mächtig Boden gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 26.03.2012
Altenburg/Gärtringen

Das war denkbar knapp. Mit jeweils nur einem Tor Vorsprung gewannen die Ehrenberger Rico Rademann und Mike Pfaffenberger alle vier Bundesliga-Partien des dritten Spieltages am vergangenen Sonnabend. In Gärtringen konnten sie mächtig Boden gut machen und haben wieder den Anschluss zur Tabellenspitze hergestellt.

"Wir können sehr zufrieden sein", sagte Torwart Rico Rademann, der gemeinsam mit seinem Partner Mike Pfaffenberger für mächtig Spannung gesorgt hatte. Zunächst mussten die Blau-Gelben gegen die Aufsteiger aus Leipzig ran. Trotz einer 6:3-Führung zur Halbzeit, stand es am Ende nur 6:5. Das zweite Spiel gegen die derzeit abstiegsbedrohte Mannschaft aus Waldrems endete gar nur 3:2. "Wir haben zwar beide Spiele dominiert, aber durch etliche Latten- und Pfostenschüsse die Chancen auf mehr Tore verbaut", meinte Rademann. Oberesslingen hieß der dritte Gegner für die amtierenden Deutschen Meister. "Diese Partie war einfach nur schwierig, es herrschte viel Hektik, man hatte das Gefühl, Oberesslingen wollte mit aller Gewalt gewinnen", so Rademann nach dem Spiel. Doch mit ihrer Routine ließen sich die Ehrenberger nicht aus der Ruhe bringen und gewannen 5:4.

Beim letzten Spiel mussten Rademann und Pfaffenberger gegen die Gastgeber aus Gärtringen antreten. Der derzeitige Tabellenzweite gewann erst eine Woche zuvor den Deutschlandpokal und hatte die Blau-Gelben noch mit 5:3 vom Platz gefegt. Doch diese Niederlage wollten sie nicht auf sich sitzen lassen. Rademann: "Wir wussten, dass Gärtringen zu Hause wahnsinnig stark ist, sie hatten die ersten drei Spiel haushoch gewonnen, also mussten wir uns etwas überlegen." Die Taktik hieß Ruhe bewahren und letztlich war dies auch der Schlüssel zum Sieg. Zwischenzeitlich führte Ehrenberg sogar mit 3:0. Doch Gärtringen konnte vor allem durch Standardsituationen wieder aufschließen. Am Ende hieß es 5:4 für Rademann und Pfaffenberger. Ein ganz wichtiger Sieg im Kampf um Platz eins. "Das war natürlich eine schöne Revanche, aber das Wichtigste ist, dass wir seit neun Spielen ungeschlagen sind und das gibt uns Hoffnung für die restliche Saison", resümiert Rico Rademann.

Durch die vier Siege ist Ehrenberg in der Tabelle nun auf Platz drei geklettert, einen Punkt hinter dem Zweiten Gärtringen und zwei Zähler hinter den Führenden aus Eberstadt. Nach dem dritten Spieltag wird nun erst einmal fünf Wochen Pause eingelegt, doch für den Deutschen Meister geht es bereits am 21. April zum Weltcup nach Schwechat in Österreich.

Monique Pucher

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Altenburger Aufbau-Handballerinnen sind erneut mit einem Erfolgserlebnis aus Sachsen-Anhalt zurückgekehrt. Mit dem 33:25 (14:10)-Sieg über den HSV Haldensleben wurden die Oberliga-Frauen ihrer Favoritenrolle an der Börde gerecht.

26.03.2012

Im Altenburger Land sind 2011 deutlich weniger Gewerbe an- und abgemeldet worden als in den Jahren zuvor. So sank die Zahl der Abmeldungen im Vergleich zum Vorjahr um knapp 17 Prozent auf 604, die der Anmeldungen gar um über ein Fünftel auf 522. Laut den Erhebungen des Thüringer Landesamtes für Statistik rangiert das Altenburger Land damit bei den Anmeldungen von Gewerbebetrieben landesweit zusammen mit dem Wartburgkreis an letzter Stelle.

26.03.2012

Das Altenburger Land kann sich am Ostersonntag im MDR präsentieren. Am 8. April um 20.15 Uhr wird "Die Oster-Tour 2012 - Ein musikalisches Reisequiz mit Kathrin&Peter" ausgestrahlt.

26.03.2012
Anzeige