Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ehrung für den Schlossorganisten
Region Altenburg Ehrung für den Schlossorganisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 08.03.2015
Hohe Ehrung: Altenburgs Schlossorganist Felix Friedrich (r.) erhält die Ehrennadel des Landesmusikrates Thüringen. Quelle: Mario Jahn

Überreicht hat sie dessen Präsident, Eckart Lange, persönlich.

Felix Friedrich, der kürzlich seinen 70. Geburtstag feierte, ist ein weit über die Grenzen Deutschlands hinaus geschätzter Künstler. Er arbeitet mit berühmten Orchestern und Dirigenten zusammen und war Solist bei über 50 Uraufführungen zeitgenössischer Orgelmusik.

"Mit Felix Friedrich wird ein Organist und Musikwissenschaftler geehrt, der sich seit etlichen Jahren durch seine stete und uneigennützige Einsatzbereitschaft um die Trost-Orgel in der Altenburger Schlosskirche verdient gemacht hat", so Präsident Lange. Sowohl als professioneller Künstler als auch als leidenschaftlicher Initiator der Orgelrestaurierung und Verfasser einer Monografie über Gottfried Heinrich Trost nehme er im Kulturleben von Altenburg einen festen Platz ein. In Thüringen wird er seit langem als vielseitiger Musikwissenschaftler und international bekannter Organist geschätzt. Als Begründer und jahrelanger Leiter hat er die Thüringer Orgelakademie zu großem internationalen Ansehen gebracht und zum Anziehungspunkt für viele junge Organisten gemacht.

Bis es zur Ehrung kam, erfreute Friedrich gemeinsam mit Steffen Naumann, dem Solotrompeter der Jenaer Philharmonie, das Publikum in einem Konzert für Trompete und Orgel mit festlicher Barockmusik. Die Königin aller Instrumente kann mit jedem Instrument harmonieren. Doch die meiste musikalische Literatur gibt es für Orgel und Trompete. Bei der Zusammenstellung des Programms gingen die Musiker abseits plattgewalzter Repertoirepfade und entschieden sich fast ausschließlich für Kompositionen im Originalgewand für Trompete und Orgel von Henry Purcell, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann. Bei Orgel solo, bei der sich Felix Friedrich als versierter Organist beweisen konnte, spielte er Raritäten des französischen Renaissancekomponisten Claude Gervaise, des böhmischen Barockkomponisten Jan Kuchar und seines Zeitgenossen Johann Christoph Keller.

Der Trompeter Steffen Naumann vermeidet jegliche Allüren eines Startrompeters. In seinem Ton vereinen sich Wärme und brillanter Silberglanz. Die Triller kommen wie gestochen, das Staccato ebenso präzise wie das Legatho geschmeidig. Das Publikum war voller Begeisterung über das wunderbare Konzert. Der Beifall wollte kein Ende nehmen. Erst die Zugabe mit dem Lied "For You" für den Geehrten Friedrich beendete die Veranstaltung.

Ellen Paul und Manfred Hainich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast ein Jahr herrschte Funkstille, waren die beiden Projekte der Saller Bau GmbH Weimar in Altenburg aus der öffentlichen Debatte verschwunden. Doch jüngst machte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) klar, dass er die Vorhaben mit aller Macht forcieren möchte.

06.03.2015

Führungswechsel an der Spitze des Fördervereines Bismarckturm Altenburg: Zur turnusmäßigen Neuwahl des Vorstandes nach drei Jahren traten Vereinsgründer und Vorsitzender Christoph Mey sowie sein Stellvertreter André Neumann aus beruflichen Gründen nicht mehr an.

05.03.2015

"Wat ihr hier allet habt. Dat ist doch gigantisch. Det hab ick noch nie jesehn!" Axel Schulz ist sichtlich begeistert, als er vor dem Riesenregal in der Senffabrik steht, in dem alle Produkte aufgereiht stehen.

05.03.2015
Anzeige