Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ein erster Schritt, das Lebenswerk zu würdigen
Region Altenburg Ein erster Schritt, das Lebenswerk zu würdigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 19.10.2011

[gallery:600-17823347P-1]

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.

Der Künstler Georg Göhler gehört zu den beeindruckenden Persönlichkeiten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er hat als Dirigent, Komponist und Musikschriftsteller das Musikleben seiner Zeit maßgeblich geprägt. Insbesondere war er als langjähriger Generalmusikdirektor der Stadt Altenburg eine deutschlandweit agierende Persönlichkeit. Davon zeugen nicht nur seine über 23 000 Briefe an alle bedeutenden Künstler dieser Zeit, wie zum Beispiel Gustav Mahler, Max Reger und Alfred Einstein, sondern ebenso sein umfassendes kompositorisches Werk.

1874 in Zwickau geboren, steht Georg Göhler insbesondere mit seinen über 210 komponierten Liedern in guter Tradition mit Robert Schumann.

Außergewöhnlich sind dabei die Vertonungen von Angelus Silesius und Friedrich Nietzsche. Im ganz eigenen, spätromantischen Stil begegnet man neben zahlreichen Texten von Friedrich Rückert und Johann Wolfgang von Goethe auch volksliedhaften, humorvollen Versen verschiedener Meister.

Im Rahmen dieses ersten Liederabend-Zykluses werden Meisterwerke der beiden Zwickauer Komponisten erklingen. Während bei Georg Göhler die charakterliche Vielseitigkeit seiner Lieder zu erleben ist, wird bei Robert Schumann mit "Frauenliebe und -leben" ein zentrales Liederwerk seines Schaffens im Mittelpunkt stehen. Eine besondere Note des Programms werden die Vertonungen desselben Textes beider Komponisten sein.

Diese Konzertreihe, die von den Künstlern Doerthe Maria Sandmann (Sopran) und Georg Christoph Sandmann (Klavier/Moderation) gestaltet wird, soll ein erster Schritt sein, das beeindruckende Lebenswerk Göhlers in Altenburg - seiner bedeutendsten Wirkungsstadt - entsprechend zu würdigen und ihm die gebührende, gesellschaftliche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Zu dem Liederabend sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Karten sind im Vorverkauf in der Altenburger Tourismus-Information, im Schloss- und Spielkartenmuseums (☎ 03447 512721) sowie an der Abendkasse erhältlich. Einen ausführlichen Beitrag über das Leben und Wirken von Georg Göhler finden Sie in unserer Dienstagausgabe auf der Heimatseite.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Schulalltag ins Schloss verlegt: Die Klassen 5a und 5b der Regelschule Erich Mäder trafen sich in dieser Woche zum ersten Unterrichtstag im Altenburger Schloss- und Spielkartenmuseum, teilte die Stadtverwaltung mit.

19.10.2011

Der Schock sitzt auch zwei Tage nach der Kreistagsdebatte bei vielen noch tief. Vor allem Theatermitarbeiter und Vertreter des Fördervereins, die auf den Zuschauerreihen Platz genommen hatten, verfolgten die Debatte schier fassungslos.

19.10.2011

Für den namhaften Salzburger Vertriebenen Hans Mossegger wurde gestern an der Altenburger Gottesackerkirche eine Gedenktafel enthüllt.

19.10.2011
Anzeige