Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Einbruchserie in Schmölln: Ermittlungen stehen kurz vor Abschluss
Region Altenburg Einbruchserie in Schmölln: Ermittlungen stehen kurz vor Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.01.2016
Die Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Serieneinbrecher von Schmölln und Greiz nähern sich dem Ende. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Gera/Schmölln

Die Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Serieneinbrecher von Schmölln und Greiz nähern sich dem Finale. Wie die Staatsanwaltschaft Gera mitteilte, rechne man täglich mit dem Eintreffen der Akte. „Die polizeilichen Ermittlungen sind in Abschluss befindlich“, sagte die stellvertretende Behördensprecherin Annett Börner-Lange auf Nachfrage der Osterländer Volkszeitung. Zugleich sei das aber auch der Grund, warum es noch keine Anklage gebe.

Die beiden Asylbewerber waren Anfang November vergangenen Jahres festgenommen worden, nachdem ein Schmöllner Hausbesitzer der Polizei Fotos seiner Wildkamera übergeben hatte. Darauf waren sie bei einem Einbruchsversuch so gut zu erkennen, dass die Beamten die beiden ausfindig machten. Im Anschluss waren ihre bisherigen Unterkünfte in Schmölln und Greiz durchsucht worden, wobei belastendes Material gefunden worden war.

Ebenso unklar ist, wo verhandelt wird, wenn es zur Anklage kommt. Infrage kommen Altenburg, Gera oder Greiz – je nachdem, ob der Schwerpunkt auf den Hauptort der Taten, den Wohnort der Verdächtigen oder das zuständige Haftgericht gelegt wird. Dazu Börner-Lange: „Aber auch das hängt maßgeblich davon ab, was den mutmaßlichen Tätern überhaupt zugeordnet werden kann.“

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgeschreckt durch das Ladensterben in der Altenburger Innenstadt hat Oberbürgermeister Michael Wolf die Erhöhung der Attraktivität der City und die Stärkung des Einzelhandels zur Chefsache gemacht. Der SPD-Politiker legte dafür ein Fünf-Punkte-Programm vor und wartete mit einem Paukenschlag auf: Das Kriegsbeil mit Windischleuba soll begraben werden.

29.01.2016

„Flugwelt“ heißt ein neuer Imagefilm, der für das gleichnamige Museum am Rand des Altenburg-Nobitzer Flugplatzes künftig werben soll. Bürgermeister Hendrik Läbe (SPD) präsentierte den Film Mittwochabend erstmals den Nobitzer Gemeinderäten auf ihrer Sitzung.

29.01.2016

Das „Altenburger Bauernreiten“ jährt sich 2018 zum 200. Mal. Um dieses besondere Jubiläum gebührend zu begehen, wurden schon jetzt die Weichen gestellt. Am Rande der Grünen Woche in Berlin unterzeichneten führende Vertreter von Stadt, Landkreis, Kreisbauernverband und dem Verein Altenburger Bauernhöfe eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit.

29.01.2016
Anzeige