Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Eine Ausbildung mit großer Tradition
Region Altenburg Eine Ausbildung mit großer Tradition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 14.07.2014
Die frischgebackenen Papiertechniker freuen sich über den erfolgreichen Abschluss. Quelle: Mario Jahn

"Qualität kommt von Qual" - diesen Spruch zur festlichen Zeugnisübergabe können alle, am meisten wohl aber die besten Absolventen dieses Jahrgangs, nachvollziehen. Wenzel Schurow erreichte einen Notendurchschnitt von 1,5. Michael Matt und Thomas Petzold glänzen beide mit 1,6. Da zahlreiche Schüler aus den verschiedensten Ecken Deutschlands kommen, unter anderem Baden-Württemberg, Bayern und dem gesamten mitteldeutschen Raum, hofft der stellvertretende Schulleiter, Ralf Herzer, dass sie Altenburg in guter Erinnerung behalten mögen.

Klassensprecher Mario Volgmann gehört bestimmt dazu, denn er blickt auf vier schöne, aber auch anstrengende Jahre zurück. Es sei schon eine Herausforderung gewesen, Familie, Beruf und Schule während der Ausbildung unter einen Hut zu bringen. "Ohne den Zusammenhalt des Jahrgangs und die Freundschaften, die wir in den vier Jahren aufgebaut haben, wäre das nicht möglich gewesen. Aber was uns nicht umbringt, macht uns stärker", lacht Mario Volgmann.

Die 15 Absolventen der im Schulzentrum integrierten Fachschule für Papierverarbeitungstechnik gehören zu denen, die mit ihrer Entscheidung für eine Ausbildung in Altenburg die Tradition der einst eigenständigen Papiermacher-Schule fortsetzen helfen. Dass diese in Deutschland einzigartige Bildungsofferte auch in der Industrie gut ankommt, zeigt die Zahl der Studienbewerber in den letzten Jahren. So begannen 2012 insgesamt 27 Facharbeiter im Alter zwischen 22 und 35 Jahren eine solche Ausbildung, in diesem Herbst starten 29 junge Leute, so Karl-Heinz Nötzold vom Fachbereich Papiertechnik der Pierer-Schule.

Voraussetzung für den Beginn ist der Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung in der Papierindustrie. In Altenburg erwerben die Studenten umfangreiche Kenntnisse in den Naturwissenschaften wie Mathematik, Physik, Chemie sowie in Betriebswirtschaft und Unternehmensführung. Hinzu kommen unter anderem Maschinenkunde/Drucktechnik, Packmittelgestaltung, Papier- und Folienverarbeitungstechnik oder Kunst- und Klebstoffe sowie Produktionssteuerung und Logistik, um nur einige zu nennen.

Das erworbene Wissen können die Absolventen bereits während ihres Studiums in ihre Firmen einbringen.

Krysta Brown

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun ist der Altenburger Prinzenraub doch wieder aufgetaucht. Und nicht etwa abseits am Rande von Teehauswiesen und Schlosspark wie im vergangenen Jahr, sondern dort, wo er hingehört: im Schlosshof.

14.07.2014

Bei den Testspielen am Wochenende war bei einigen Mannschaften der Region noch mächtig Sand im Getriebe. Die zweite Mannschaft des ZFC Meuselwitz sowie der FSV Meuselwitz verloren ihre Partien gegen höherklassige Gegner, der FC Altenburg kam bei seinem ersten Vorbereitungsspiel nicht über ein Remis beim SV Blau-Weiß Auma aus der Kreisliga hinaus.

14.07.2014

Es ist inzwischen zu einer festen Größe im sommerlichen Veranstaltungskalender geworden - das Altenburger Musikfestival. Vom 7. bis 17. August steht die mittlerweile 24. Auflage ins Haus und damit jede Menge musikalischer Leckerbissen.

11.07.2014
Anzeige