Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Eine Galerie, zwei Premieren und drei Gäste
Region Altenburg Eine Galerie, zwei Premieren und drei Gäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 20.09.2015
"Gewickelt und gerührt" mit Bettina Prokert, Markus Tanger und Maxim Hofmann (v.l.) - eines der Programme im Gößnitzer Kabarett Nörgelsäcke. Quelle: Agentur
Anzeige

Im ersten Programm nehmen die Kabarettisten die Optimierungswut aufs Korn, die sich in Gesundheits-Apps und dem Wunsch nach einem immer perfekterem Leben zeigt. Es spielen Bettina Prokert und Maxim Hofmann vom Leipziger Ensemble Weltkritik, die schon seit geraumer Zeit immer wieder bei den Nörgelsäcken mitspielen. "Grundlos glücklich" beschäftigt sich mit der Suche nach dem persönlichen Glück. Dabei helfen dem Publikum die harmonischen Glückskekse Micha Kost und Thomas Puppe auf die Sprünge.

Zu den Produktionen, die schon einige Jahre laufen, aufgrund vielfacher Nachfrage aber einfach nicht aus dem Programm genommen werden können, gehören beispielsweise "Lehrer und andere Irrtümer" oder "Faxenklinik". "Natürlich sind da ab und an Aktualisierungen notwendig", sagt Kabarett-Chef Markus Tanger. "Doch das machen wir natürlich gern."

Eines ebenso großen Zuspruchs erfreut sich der sonntägliche Brunch, zu dem die Nörgelsäcke einmal im Monat einladen. Hier heißt es, rechtzeitig vorher zu buchen, wenn man dabei sein möchte. "Angefangen haben wir damit vor fünf Jahren, weil der Sonntag für eine Kabarettveranstaltung sich als schwieriger Tag erweist. Also haben wir sie in einen Brunch eingebettet. 2010 waren wir meines Wissens deutschlandweit die einzigen, die so etwas angeboten haben." Inzwischen sind andere Kabaretts ebenfalls auf den Dreh gekommen. Auch die Abendveranstaltungen "Familie Heinz Klecker - lach dich satt", ein Abendprogramm mit Menü, ziert meistens der Button "ausverkauft".

Zur Tradition in der Dammstraße gehört auch, sich regelmäßig Gäste einzuladen. Auf einen freut sich Markus Tanger ganz besonders: Thomas Freitag. Der Kabarettist, der vor allem mit seinen Parodien von Brandt, Wehner, Strauß und Kohl von sich reden macht, ist am 11. Oktober zu erleben. "Wir haben viele Jahre gebaggert, bis wir ihn hatten. Jetzt hat es endlich geklappt." Zuvor kommen am 27. September Gisela Oechselhaeuser, vielen noch als die Chefin der Berliner "Distel" ein Begriff, und am 1. November Desiree Nick. Die fernsehbekannte Entertainerin und Dschungelqueen hat offensichtlich eine große Fangemeinde. Denn es ist bereits das zweite Gastspiel in diesem Jahr, und es ist wieder ausverkauft.

In dieser Spielzeit gibt es aber nicht nur zwei neue Programme, sonder noch eine weitere Neuigkeit: Am 1. Oktober wird in der ersten Etage der Gößnitzer Spielstätte die Galerie "LachArt" eröffnet. Gezeigt werden Cartoons und Karikaturen - passend zu einem Kabarett. Den Anfang macht Rainer Bach aus Chemnitz. Zur Vernissage um 19 Uhr sind Gäste herzlich willkommen.

Das gesamte Programm im Internet unter www.noergelsaecke.de.

Aus der Osterländer Volkszeitung vom 18.09.2015

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Für uns ist das eine Katastrophe", sagte Bürgermeister Hendrik Läbe (SPD) angesichts der Tatsache, dass diese Hauptverkehrsader in der Gemeinde erneut gekappt wurde.

20.09.2015

Dank der Intervention von Landrätin Michaele Sojka (Linke) und Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) wurde dies verhindert.Doch diese Gnadenfrist läuft OVZ-Informationen zufolge nun ab.

20.09.2015

Staunend blickten am Mittwoch etwa 400 Zweitklässler aus Altenburg, Schmölln, Wintersdorf und Nobitz auf das bunte Bühnenbild in der Sporthalle der Staatlichen Berufsbildenden Schule in Altenburg.

19.09.2015
Anzeige