Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eine große Feier zur eisernen Hochzeit

Eine große Feier zur eisernen Hochzeit

Charlotte und Gerhard Weidner aus Rositz feierten gestern ihre eiserne Hochzeit. Seit dem 7. September 1946 sind sie ein Ehepaar. Kennengelernt hatten sie sich erst neun Monate zuvor beim Weihnachtstanz.

Voriger Artikel
Signal auf Grün für die neue Modellbahn-Saison
Nächster Artikel
Startschuss in die zweite Saison einer attraktiven Spielklasse

Das eiserne Hochzeitspaar Charlotte und Gerhard Weidner.

Quelle: Mario Jahn

Rositz. "Die Leute dachten damals, wir vermählen uns so schnell, weil wir in froher Erwartung sind, aber das stimmte nicht. Wir wollten nur heiraten", verrät die heute 83-jährige Jubilarin. Zum Fest gab es seinerzeit lediglich ein geschlachtetes Kaninchen, mehr ließen die Umstände einfach nicht zu, erzählen die Weidners.

Charlotte Weidner arbeitete vor und auch nach der Geburt von Tochter Sabine im Konsum in Rositz und in Altenburg, während ihr Ehemann 38 Jahre lang im Bergbau in Rositz tätig war. Die schönste Zeit des Jahres, den Urlaub, verbrachte die Familie am liebsten an der Ostsee. Von Kühlungsborn über Heiligendamm und zur Insel Usedom haben sie fast jeden Fleck entlang der Küste erkundet.

Die restliche Freizeit füllte Gerhard Weidner mit seiner Leidenschaft für Fußball. Als junger Mann selbst aktiv, ist er heute Zuschauer und bemüht, keine Minute seiner Lieblingssportart im Fernsehen zu verpassen. Sein Herz schlägt schon seit Kindertagen für den 1. FC Schalke 04. Dort war der 88- Jährige auch schon einige Male im Stadion, um seiner Mannschaft persönlich die Daumen zu drücken. Charlotte Weidner hingegen widmete sich mit Hingabe dem Gesang. Mehr als zehn Jahre war sie Mitglied im Rositzer Gesangsverein und ist auch heute noch Dauergast bei dessen Auftritten.

Jetzt steht das große Fest anlässlich ihrer eisernen Hochzeit an. Am Sonnabend kommender Woche wird im Gasthof Rositz groß gefeiert. Die Senioren freuen sich dann auf ihre Tochter, den Enkelsohn mit den drei Urenkeln und weitere 20 Gäste.

Monique Pucher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr