Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Einsatz und Sachverstand
Region Altenburg Einsatz und Sachverstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 24.05.2013
Ralph Retzlaff (M.) mit Trainern und seinem Turnernachwuchs. Quelle: Wolfgang Wukasch

Ralph Retzlaff ist Gründungsmitglied des Altenburger Sportclubs (ASC) 2000 und seit 2011 dessen Vorsitzender.

Geräteturnen ist die Leidenschaft des Altenburgers. "Ralph Retzlaff trainiert bis viermal in der Woche den zehn- bis 18-jährigen Turnnachwuchs in seinem Verein mit Hingabe. Sachverstand, Zuverlässigkeit, Leidenschaft und große Einsatzbereitschaft zeichnen ihn aus", heißt es unter anderem in der Begründung für die Auszeichnung. Trainingslager organisiert der Geehrte ebenso wie Teilnahmen an Turnfesten in Deutschland und Österreich. So wird Ralph Retzlaff auch zur Gruppe der 17 Sportlerinnen und Sportler aus Altenburg gehören, die am alle vier Jahre stattfindenden Deutschen Turnfest im Raum Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg teilnimmt, das morgen zu Ende geht. Mit dabei sind auch die Rhönradfahrer des TuS Friesen. Gemeinsam mit dem ASC 2000 gehen die TuS-Übungsleiter beim Wahlvierkampf im Geräteturnen an den Start.

Mit Britta Fischer und Antje Heilmann hat Ralph Retzlaff zwei Übungsleiterinnen an seiner Seite, die sich vor allem mit den Kids ab drei Jahren widmen. Wolfgang Wukasch

iDas Training für die Kleinsten findet freitags ab 17 Uhr in der Turnhalle Nord 1 statt. Interessierte Eltern können sich hier über das Kinderturnen informieren.

Wofgang Wukasch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Richter Berndt Neidhardt führt seine Verhandlungen in aller Regel ruhig, er lächelt oft, wirkt freundlich, bleibt auch im Streit gelassen. Gestern allerdings erlebte man einen völlig anderen Mann.

23.05.2013

Das 2011 eingestellte Projekt "Energie-Sparen an Schulen" sollte eigentlich zum Beginn des kommenden Schuljahres im September wieder anlaufen. Daraus wird vorerst nichts.

23.05.2013

Wer je irgendwann Zweifel daran gehegt hat, ob ein gemeinnütziger Verein auf dem hart umkämpften Ausbildungsmarkt bestehen kann, wird seit nunmehr zwei Jahrzehnten vom 1. Aus- und Weiterbildungsverbund Altenburg (Awa) eines Besseren belehrt.

23.05.2013
Anzeige