Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Einzigartige Fotografien zeigen Bronze-Statue Barbarossas

Einzigartige Fotografien zeigen Bronze-Statue Barbarossas

Ein Ausflug ins nordrhein-westfälische Cappenberg-Selm hat der Stadt Altenburg und dem Festspielbüro nie dagewesene Fotos des Cappenberger Barbarossakopfes eingebracht.

Voriger Artikel
Wohin an diesem Wochenende
Nächster Artikel
Schulmusical "Luzi hat was gegen Weihnachten" des Friedrichgymnasiums überrascht Zuschauer

Der Barbarossa-Kopf ist aus vergoldeter Bronze und 31,4 Zentimeter groß.

Quelle: S.M.

Altenburg. Mit diesen darf die Stadt nun ihre Altenburger Barbarossa-Festspiele bewerben.

Cappenberg-Selm liegt in der Nähe von Dortmund. Allerdings ländlich eingebettet in hüglige westfälische Landschaft, etwas außerhalb des kleinen Ortes, in einem schönen Park. Dann das Kloster und Schloss Cappenberg: ein sehr gepflegtes Anwesen und eine Augenweide für jeden Besucher. Geschäftiges Treiben zum Aufbau des schmucken kleinen Weihnachtsmarktes mit ausgesuchten Ständen.

Inmitten des Schlosskomplexes steht die Stiftskirche St. Johannes. Sie wird schon seit 1123 - wie das ganze Kloster - vom Prämostratenserorden verwaltet, der sich dem Bau und Verwalten von Stiften und Klöstern widmet. Einer der damaligen Besitzer, Otto von Cappenberg, war Taufpate von Kaiser Friedrich I. Barbarossa. Zur Erinnerung an dieses Ereignis gab später Friedrich den Cappenberger Barbarossakopf in Auftrag und schenkte ihn seinem Taufpaten.

Das Reliquiar ist 31,4 Zentimeter groß und besteht aus vergoldeter Bronze. Es gilt als erstes unabhängiges Porträt der abendländischen Kunst seit den Zeiten Karls des Großen. Ein kürzlich entdecktes lateinisches Dokument aus dem Jahr 1705 enthält eine Liste mit den Inhalten der Barbarossa-Büste. Der Schrift zufolge sollen sich Splitter vom Kreuz Christi, Staub vom Grab Nikolaus' von Myra, Gewandreste von Johannes dem Täufer und Gegenstände aus dem Besitz mehrerer Apostel in der Statue befinden, heißt es in den Healthcare News. Spektakulär - in jedem Fall.

Da es nur wenige Darstellungen Barbarossas gibt, nahm das Altenburger Festspielbüro Kontakt nach Cappenberg-Selm auf. Pater Altfried verwaltet die Stiftskirche und den Cappenberger Barbarossakopf. Er stimmte Foto-Aufnahmen zu. Mit dem Leipziger Kameramann und Fotografen Wolfgang Müller machte sich die kleine Abordnung mit der Historikerin Lydia Raupach und dem Marketingleiter der Festspiele, Stefan Müller, Anfang Dezember auf den Weg nach Cappenberg-Selm.

"Es war ein erhabenes Gefühl, mit Pater Altfried die Bronzestatue aus ihrem Schrein zu entnehmen, sie selbst in den Händen zu halten, sie zu bewundern", erinnert sich Stefan Müller.

Ergebnis der zweistündigen Fotosession sind nie dagewesene Fotos. Diese befinden sich jetzt im Eigentum der Stadt Altenburg und dürfen kostenlos für Werbezwecke genutzt werden. Im Gegenzug haben die Altenburger Pater Altfried zu den Veranstaltungen um die Wiederkehr der 840-jährigen Weihe der "Roten Spitzen", der ehemaligen Stiftskirche St. Marien und ehemaliges Augustiner-Chorherrenstiftes, das von Kaiser Friedrich I. Barbarossa gestiftet und geweiht wurde, im August 2012 eingeladen.

S.M.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr