Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Einzigartige Fotografien zeigen Bronze-Statue Barbarossas
Region Altenburg Einzigartige Fotografien zeigen Bronze-Statue Barbarossas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 16.12.2011
Der Barbarossa-Kopf ist aus vergoldeter Bronze und 31,4 Zentimeter groß. Quelle: S.M.
Anzeige
Altenburg

Mit diesen darf die Stadt nun ihre Altenburger Barbarossa-Festspiele bewerben.

Cappenberg-Selm liegt in der Nähe von Dortmund. Allerdings ländlich eingebettet in hüglige westfälische Landschaft, etwas außerhalb des kleinen Ortes, in einem schönen Park. Dann das Kloster und Schloss Cappenberg: ein sehr gepflegtes Anwesen und eine Augenweide für jeden Besucher. Geschäftiges Treiben zum Aufbau des schmucken kleinen Weihnachtsmarktes mit ausgesuchten Ständen.

Inmitten des Schlosskomplexes steht die Stiftskirche St. Johannes. Sie wird schon seit 1123 - wie das ganze Kloster - vom Prämostratenserorden verwaltet, der sich dem Bau und Verwalten von Stiften und Klöstern widmet. Einer der damaligen Besitzer, Otto von Cappenberg, war Taufpate von Kaiser Friedrich I. Barbarossa. Zur Erinnerung an dieses Ereignis gab später Friedrich den Cappenberger Barbarossakopf in Auftrag und schenkte ihn seinem Taufpaten.

Das Reliquiar ist 31,4 Zentimeter groß und besteht aus vergoldeter Bronze. Es gilt als erstes unabhängiges Porträt der abendländischen Kunst seit den Zeiten Karls des Großen. Ein kürzlich entdecktes lateinisches Dokument aus dem Jahr 1705 enthält eine Liste mit den Inhalten der Barbarossa-Büste. Der Schrift zufolge sollen sich Splitter vom Kreuz Christi, Staub vom Grab Nikolaus' von Myra, Gewandreste von Johannes dem Täufer und Gegenstände aus dem Besitz mehrerer Apostel in der Statue befinden, heißt es in den Healthcare News. Spektakulär - in jedem Fall.

Da es nur wenige Darstellungen Barbarossas gibt, nahm das Altenburger Festspielbüro Kontakt nach Cappenberg-Selm auf. Pater Altfried verwaltet die Stiftskirche und den Cappenberger Barbarossakopf. Er stimmte Foto-Aufnahmen zu. Mit dem Leipziger Kameramann und Fotografen Wolfgang Müller machte sich die kleine Abordnung mit der Historikerin Lydia Raupach und dem Marketingleiter der Festspiele, Stefan Müller, Anfang Dezember auf den Weg nach Cappenberg-Selm.

"Es war ein erhabenes Gefühl, mit Pater Altfried die Bronzestatue aus ihrem Schrein zu entnehmen, sie selbst in den Händen zu halten, sie zu bewundern", erinnert sich Stefan Müller.

Ergebnis der zweistündigen Fotosession sind nie dagewesene Fotos. Diese befinden sich jetzt im Eigentum der Stadt Altenburg und dürfen kostenlos für Werbezwecke genutzt werden. Im Gegenzug haben die Altenburger Pater Altfried zu den Veranstaltungen um die Wiederkehr der 840-jährigen Weihe der "Roten Spitzen", der ehemaligen Stiftskirche St. Marien und ehemaliges Augustiner-Chorherrenstiftes, das von Kaiser Friedrich I. Barbarossa gestiftet und geweiht wurde, im August 2012 eingeladen.

S.M.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zahlreichen ausverkauften Veranstaltungen im Dezember sind für die Vorstellung von "Am Besten nichts Neues" heute, 20 Uhr, noch Karten erhältlich.

16.12.2011

Symmetrisch gewachsen, saftig grün und gut duftend - so wünschen sich Verbraucher ihren Weihnachtsbaum. Doch wo erhalten Kunden den besten Preis? Und wo gibt es auch noch kurz vor Ultimo eine Tanne oder Fichte zu erstehen? OVZ begab sich auf Suche.

15.12.2011

Traditionell ging es beim 21. Sächsischen Wichtelturnier wieder um wichtige Ranglistenpunkte im Schüler-Bereich der Florettfechter.

15.12.2011
Anzeige