Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Endspurt für die Wintergerste

Endspurt für die Wintergerste

Aufsteigende Staubwolken, schwere landwirtschaftliche Maschinen auf Feldern und Straßen. Seit voriger Woche heißt es im Altenburger Land vielerorts wieder: Erntezeit.

Voriger Artikel
Brücke ist fällig: Wird Langenleuba zur Insel?
Nächster Artikel
Pusteblume schnappt sich den Sieg

Waren in diesem Jahr die Ersten auf den Getreidefeldern im Altenburger Land: Die Agrargenossenschaft Kriebitzsch.

Quelle: Mario Jahn

Die Landwirte holen zunächst die Wintergerste ein, für sie eine der arbeitsintensivsten Zeiten des Jahres. Rund 60 Prozent der Felder im Landkreis, auf denen diese Getreideart angebaut wurde, sind bereits abgeerntet. "Wir erwarten bei der Wintergerste um die zehn Prozent weniger Ertrag als 2014", schätzt der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes, Berndt Apel, ein. Das Wetter wollte nicht wirklich mitspielen in den vorigen Monaten. Die sogenannte Vorsommertrockenheit von Ende Mai bis Ende Juni habe den Pflanzen teilweise zugesetzt, erklärt Apel. Angesichts solcher Bedingungen komme es umso mehr darauf an, wie gut der Boden das Wasser speichern könne. Im Gegensatz zu anderen Teilen Thüringens stehe das Altenburger Land aber noch relativ gut da.

 

Trotzdem: Laut Kreisbauernverband-Vorsitzendem ist die Stimmung zur diesjährigen Erntezeit unter den rund 75 hauptberuflichen Landwirten im Landkreis getrübt. Das liege nicht nur am geringeren Ertrag. Besonders bei den Veredelungsprodukten wie zum Beispiel Milch seien die Preise in den Keller gerutscht. Für viele Landwirte eine Bedrohung. "Gründe sind das Handelsembargo mit Russland und der Preiskampf unter den Handelsketten. Letztere setzen die Erzeuger massiv unter Druck", sagt Apel.

 

Es könnte also besser laufen bei den Landwirtschaftsbetrieben. Im Moment gibt es aber vor allem: viel Arbeit. Am Wochenende soll die Ernte der Wintergerste abgeschlossen werden. Eine lange Pause gibt es für die Landwirte dann kaum - Winterraps und Winterweizen holen sich die Mähdrescher als nächstes. luc

Lucas Grothe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr