Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg ?Er hat es einfach verdient? - Johann Ludwig Krebs zu Ehren
Region Altenburg ?Er hat es einfach verdient? - Johann Ludwig Krebs zu Ehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 03.11.2016

[gallery:600-31038190P-1]

 Und er lebte und arbeitete fast 25 Jahre in Altenburg - Johann Ludwig Krebs. Für die ortsansässige Verlagsgruppe Kamprad Gründe genug, um den Organisten und Komponisten zu ehren. "Krebs 300" heißt das Projekt, das diesem Anliegen gerecht werden will. Dazu gehören eine Konzertreihe, die zu den einstigen Wirkungsstätten des Jubilars führt, eine CD-Box zu dieser Reihe und ein Schülerwettbewerb.

 

 

 

"Mit seinem anspruchsvollen kompositorischen Werk sowie seinem Wirken in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt hat Johann Ludwig Krebs die mitteldeutsche Musiklandschaft nachhaltig geprägt", begründet Verlagsleiter Klaus-Jürgen Kamprad das ehrgeizige Vorhaben, für das die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (54, CDU) die Schirmherrschaft übernommen hat.

 

"Wir beginnen die Konzerte nicht ohne Grund in der Ponitzer Friedenskirche. Denn die 1737 geweihte Silbermann-Orgel entspricht ganz besonders dem Klangideal von Krebs", so Kamprad. Es folgen Konzerte unter anderem im Musikinstrumenten-Museum Leipzig, im Zeitzer und Zwickauer Dom, im Leipziger Gewandhaus und in der Dresdner Frauenkirche. Auch ein Konzert im Rahmen des Altenburger Musikfestivals ist geplant. Allerdings nicht an "seiner" Trost-Orgel, da die Kirche zu diesem Zeitpunkt wegen Bauarbeiten gesperrt ist, sondern im Festsaal des Schlosses.

 

Vom Auftakt in Ponitz bis zum Abschlusskonzert am 24. November in Dresden werden sämtliche Vokal- und Orchesterwerke von Krebs zu hören sein. Dazu kommt voraussichtlich im Sommer eine Vierfach-CD-Box auf den Markt, die derzeit unter anderem in der Ponitzer Kirche aufgenommen wird.

 

Und als drittes großes Vorhaben im Rahmen von "Krebs 300" gibt es einen Schülerwettbewerb. Unter dem Motto "Der Taschen-Krebs: Von Krebs, Bach und Barock" sind Mädchen und Jungen der 6. bis 8. Klassen in Mitteldeutschland aufgerufen, ein Kartenspiel zur Barockzeit zu kreieren. Dem Sieger winken immerhin 500 Euro für die Klassenkasse und - entsprechende Qualität vorausgesetzt - in Kooperation mit der Spielkartenfabrik Altenburg der Druck des Kartenspiels.

 

Geplant ist zudem, das Erbe und Wirken von Krebs ein Stück weit wissenschaftlich aufzuarbeiten. Das Ergebnis soll in einer neuen Edition zusammengefasst werden.

 

"Johann Ludwig Krebs hat wirklich klasse Musik geschrieben, er hat es einfach verdient, auf diese Weise gewürdigt zu werden", so Klaus-Jürgen Kamprad. Für den 50-Jährigen, zu dessen Verlagsgruppe mit "Querstand" eines der führenden deutschen Klassiklabel gehört, ist es ein Glücksfall, dass Krebs auf seine Bewerbung als Bach-Nachfolger in Leipzig eine Absage erhielt. "Daraufhin hat er die Stelle in Altenburg angetreten und hier fast 25 Jahre gewirkt." Und Kamprad sieht sich gegenüber der Region in der Verantwortung, als hier ansässiger Verlag dieses Wirken von Krebs entsprechend zu würdigen. "Er gehört einfach in unser historisches Bewusstsein."

 

iAm morgigen Sonntag, 19.30 Uhr, erwartet die Besucher zum Auftakt der Reihe "Krebs 300" ein hochkarätiges Konzert mit der Merseburger Hofmusik unter der Leitung von Michael Schönheit und Solisten. Karten an der Abendkasse.

Paul, Ellen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieselklau und Kellereinbrüche - gleich zwei Verbrechensserien beschäftigen derzeit die Polizei."Wenngleich die Anhäufung von Dieseldiebstählen aus diversen Baumaschinen mittlerweile wieder abgeflaut ist", sagt Altenburgs Polizeichef Andreas Pöhler.

10.05.2013

Um den Verfall des Posch-witzer Schlosses wenigstens halbwegs zu stoppen, hat die Stadtverwaltung jetzt die Notbremse gezogen. Im Zuge einer sogenannte Ersatzvornahme soll das Dach so weit repariert werden, dass das Gebäude nicht weiter verfällt.

10.05.2013

Mit sieben Gold, einer Silber und sieben Bronze-Medaillen kehrten die Sportlerinnen und Sportler des SV Einheit Altenburg vom 28. Mixpokal aus Werdau zurück.

10.05.2013
Anzeige