Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Erfolgreiche Absolventen aus dem Altenburger Land starten in den Beruf
Region Altenburg Erfolgreiche Absolventen aus dem Altenburger Land starten in den Beruf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.09.2017
Die 38 Absolventen der Innova Sozialwerke e. V. haben am Dienstag ihre Zeugnisse im Landratsamt Altenburg erhalten. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

In das Berufsleben wurden am Dienstag 15 Absolventen der Innova Sozialwerke e. V. entlassen. Sie haben eine dreijährige Berufsausbildung zum Krankenpfleger absolviert. Weitere zehn schlossen eine einjährige Ausbildung zum Altenpflegehelfer ab. 13 weitere schließen eine Weiterbildung zum Praxisanleiter ab.

„Mit diesem Beruf entscheiden Sie sich für eine zukunftsträchtige Branche“, sagte Landrätin Michaele Sojka (Die Linke) bei der Zeugnisübergabe im Landratsamt in Altenburg. Dass das keine leeren Worte sind, wissen die Absolventen selbst am besten: Alle von ihnen sind bereits in einem festen Anstellungsverhältnis untergekommen.

„Es freut mich umso mehr, dass wir nicht nur ausbilden, sondern Sie alle auch als Arbeitskräfte im Altenburger Land – oder zumindest in Ostthüringen – bleiben“, so Sojka weiter.

Unter den Azubis sind insgesamt 15 Umschüler: sieben bei den Altenpflegern und acht bei den Altenpflegehelfern. „Sie entscheiden sich für einen Beruf, der hohe Ansprüche an sie stellt“, sagte die Leiterin der Innova Privat-Akademie Altenburg GmbH, Manuela Rosner. „Bleiben Sie offen und wissbegierig und schauen Sie immer, was Ihnen wichtig ist.“

Einen Tag vorher gab es bereits im Klinikum Altenburger Land etwas zu feiern. Die Auszubildenden der Krankenpflege und Krankenpflegehelfer erhielten ihre Zeugnisse. Gundula Werner, Geschäftsführerin des Klinikums Altenburger Land, betonte in ihrer Ansprache die Wichtigkeit von Pflegeberufen. Sie dankte außerdem allen an der Ausbildung Beteiligten. „Dank deren Fachkompetenz und Engagement – seien es Ärzte, Pflegekräfte, Praxisanleiterinnen oder die Ausbilder der Innova Sozialwerke e. V. – sind die Auszubildenden gut für ihren Beruf gerüstet.“

Am Klinikum haben 19 Absolventen ihren Abschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger nach der dreijährigen Ausbildung geschafft. Gestartet war die Klasse mit 27 Schülern. 16 von ihnen haben das Jobangebot des Klinikums angenommen und starten am 1. September in das Berufsleben.

Bei den Krankenpflegehelfern haben elf der ursprünglich 13 Schüler die einjährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Fünf von ihnen werden weiter am Klinikum arbeiten.

Erstmals haben auch zwei Auszubildende aus einem anderen Kulturkreis eine Pflegeausbildung am Klinikum absolviert und konnten diese erfolgreich abschließen.

Von Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Entscheidung ist gefallen: Die umfangreiche Fassadeninstandsetzung am Haus in der Kanalstraße 47 erhält den diesjährigen Denkmalschutzpreis der Stadt Altenburg. Die Jury würdigte insbesondere den liebevollen Umgang mit der originalen Bausubstanz.

03.09.2017

Auch wenn es durch die prekäre Finanzlage lange Zeit auf der Kippe stand – ihr geliebtes Stadtfest lassen sich die Meuselwitzer auch in diesem Jahr nicht nehmen. Das ist nicht zuletzt das Verdienst der Maria, Heribert und Max Benndorf GbR aus Schmölln, die das Fest zum nunmehr vierten Mal auf die Beine stellen. Eröffnet wird die Stadtfete am Freitag, 1. September.

31.08.2017

Wie feiert ein Hans Jäschke am Montag seinen 80. Geburtstag? Klar: Bei einem zünftigen Skatturnier in der Gartenkneipe Ost wird der Jubilar mit vielen Gratulanten emsig die Karten fliegen lassen. „Das hab ich schon zu meinem 70. Geburtstag gemacht – und damals kamen um die 70 Teilnehmer. Mit der gleichen Zahl rechne ich auch am Montag“, sagt Jäschke.

03.09.2017
Anzeige