Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Erneut Werbebanner von Nobitzer „Flugplatz in Flammen“-Event zerschnitten
Region Altenburg Erneut Werbebanner von Nobitzer „Flugplatz in Flammen“-Event zerschnitten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 30.06.2016
In Oberlödla wurden zwei Werbebanner von „Flugplatz in Flammen“ zerstört. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg/Borna

Schon wieder sind von Unbekannten Werbebanner zerschnitten worden, die für das Event „Flugplatz in Flammen“ auf dem Nobitzer Airport im August werben. In der Nacht zum Mittwoch wurden im Oberlödlaer Gewerbegebiet zwei dieser Webeträger zerstört. „Wir sehen das mittlerweile als Angriffe gegen uns persönlich“, meinte Mitorganisator Thomas Fechteler. Denn mittlerweile habe es in der Umgebung von Altenburg sowie in Borna und in Gera mehrere solcher Attacken gegeben. „Alles in allem neun solcher Banner wurden dabei zerstört“, so Fechteler, der auch im aktuellen Fall Anzeige bei der Polizei erstattet hat, die um Hinweise bittet.

Die Organisatoren hatten, wie die LVZ am 21. Juni berichtete, für sachdienliche Hinweise eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro ausgesetzt. Hinweise an jede Polizeidienststelle oder per E-Mail an info @flugplatz-in-flammen.de sowie unter Tel. 0176/22865003 oder 0171/6560451.

Von jw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Derzeit sind 34 Erntehelfer und elf Festangestellte Mitarbeiter auf den Plantagen des Obstgutes Geier beschäftigt. Die Erdbeerenernte neigt sich langsam dem Ende entgegen. Dagegen hat das Pflücken der Himbeeren gerade begonnen. Die Preise mussten in dieser Saison angehoben werden, so Geier. Das Kilogramm Süßkirchen kostet heuer sieben Euro.

30.06.2016

Die Stadt Altenburg hat ihr Einzelhandelskonzept um wichtige Punkte ergänzt. So beschloss der Stadtrat mit klarer Mehrheit konkrete „Grundsätze zur räumlichen Entwicklung und Steuerung des Einzelhandels“, die vor allem die Innenstadt stärken und Investoren Klarheit bringen sollen. Dies ging der Fraktion Grüne/Stadtforum jedoch nicht weit genug.

29.06.2016

Bei Schmölln im Kreis Altenburger Land ist am Mittwoch kurz nach 9 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall passiert. Nach ersten Informationen von Sebastian Hecker, Sprecher der Landespolizeiinspektion Gera, gab es zwischen Schmölln und der Autobahnauffahrt Schmölln einen Frontalzusammenstoß zwischen zwei Personenkraftwagen.

29.06.2016
Anzeige