Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erstes interkulturelles Sport- und Straßenfest in Altenburg-Nord

Integration Erstes interkulturelles Sport- und Straßenfest in Altenburg-Nord

Über der Walter-Pesek-Halle sowie dem gleich dahinterliegenden Sportareal in Altenburg-Nord lag Sonnabendmittag die Spätsommerhitze. Erstmals hatten die Vereine Futura und Weltcafé zu einem interkulturellen Sport- und Straßenfest eingeladen.

Beim Eierlaufen konnten die Jüngsten ihr Geschick und ihre Schnelligkeit zeigen.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Über der Walter-Pesek-Halle sowie dem gleich dahinterliegenden Sportareal in Altenburg-Nord lag Sonnabendmittag die Spätsommerhitze. Auf dem Gelände hatten diverse Sportvereine aus der Stadt, der Landessportbund und der Verein Pro Humanity ihre Angebote aufgebaut und erwarteten ihre Gäste. Erstmals hatten die Vereine Futura und Weltcafé zu einem interkulturellen Sport- und Straßenfest eingeladen.

Superintendent Michael Wegner, zugleich Vorstandsvorsitzender von Futura, über die Beweggründe zu so einer Aktion: „Die Anregung zu so einem Sportfest kam von rein privater Seite von André Fleischer. Wir haben uns gemeinsam mit dem Weltladen sofort für diese Idee begeistern können und erfreulicherweise auch zahlreiche Sportvereine und Unterstützer gewinnen können. Denn in den Sportvereinen klappt bekanntlich die Integration von Flüchtlingen schon lange reibungslos. Beim Sport gibt es keine Berührungsängste, und die Flüchtlinge lernen dort automatisch die deutsche Sprache. Nur hat sich das unter unseren neuen Mitbürgern noch nicht so weit herumgesprochen, weshalb wir mit dem Fest speziell darauf aufmerksam machen wollten“, so Wegner.

Und immerhin: Zwar herrschte in der Mittagshitze noch eine ziemliche Leere, so zog auf dem Areal am frühen Nachmittag doch mehr Leben ein. Vor allem Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die in Nord zahlreich untergebracht sind, nutzten die sportlichen Offerten wie Tischtennis oder Basketball. Und auch so mancher Erwachsene schaute dann doch vorbei und probierte sich mehr oder weniger begeistert bei Sport und Spiel aus.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr