Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Erstes interkulturelles Sport- und Straßenfest in Altenburg-Nord
Region Altenburg Erstes interkulturelles Sport- und Straßenfest in Altenburg-Nord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.08.2016
Beim Eierlaufen konnten die Jüngsten ihr Geschick und ihre Schnelligkeit zeigen. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Über der Walter-Pesek-Halle sowie dem gleich dahinterliegenden Sportareal in Altenburg-Nord lag Sonnabendmittag die Spätsommerhitze. Auf dem Gelände hatten diverse Sportvereine aus der Stadt, der Landessportbund und der Verein Pro Humanity ihre Angebote aufgebaut und erwarteten ihre Gäste. Erstmals hatten die Vereine Futura und Weltcafé zu einem interkulturellen Sport- und Straßenfest eingeladen.

Superintendent Michael Wegner, zugleich Vorstandsvorsitzender von Futura, über die Beweggründe zu so einer Aktion: „Die Anregung zu so einem Sportfest kam von rein privater Seite von André Fleischer. Wir haben uns gemeinsam mit dem Weltladen sofort für diese Idee begeistern können und erfreulicherweise auch zahlreiche Sportvereine und Unterstützer gewinnen können. Denn in den Sportvereinen klappt bekanntlich die Integration von Flüchtlingen schon lange reibungslos. Beim Sport gibt es keine Berührungsängste, und die Flüchtlinge lernen dort automatisch die deutsche Sprache. Nur hat sich das unter unseren neuen Mitbürgern noch nicht so weit herumgesprochen, weshalb wir mit dem Fest speziell darauf aufmerksam machen wollten“, so Wegner.

Und immerhin: Zwar herrschte in der Mittagshitze noch eine ziemliche Leere, so zog auf dem Areal am frühen Nachmittag doch mehr Leben ein. Vor allem Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die in Nord zahlreich untergebracht sind, nutzten die sportlichen Offerten wie Tischtennis oder Basketball. Und auch so mancher Erwachsene schaute dann doch vorbei und probierte sich mehr oder weniger begeistert bei Sport und Spiel aus.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dirk Adams, Landtagsfraktionschef der Bündnis-Grünen, hat die umstrittene Kreisgebietsreform verteidigt und speziell auch eine Fusion des Altenburger Landes mit Gera als zukunftsweisend bezeichnet. Gera brauche Flächen, um sich zu entwickeln, auch der Landkreis werde davon profitieren.

23.08.2016

Jedes Jahr im August erlebt das kleine Haselbach einen Ausnahmezustand: An einem Wochenende sind sämtliche Straßen hoffnungslos zugeparkt und bewegt sich ein scheinbar endloser Menschenstrom gen Betriebsbahnhof der Kohlebahn. Denn es sind die Westerntage. So kamen auch an diesem Wochenende Tausende.

22.08.2016

Dumpf wummernde Motoren wechselten sich mit Jahrmarktorgel-Klängen ab und zogen die Besucher in ihren Bann. Wo das Auge hinschaute, standen Traktoren, Schlepper und Dampfmaschinen aller Baujahre, Variationen und Marken – beim 20. Schleppertreffen am Freitag und Sonnabend in Bocka. Da brauchte man viel Zeit, um alles zu sehen.

21.08.2016
Anzeige