Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ertragsausfälle und Flächenschäden
Region Altenburg Ertragsausfälle und Flächenschäden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 25.07.2013

"An den Zahlen von etwa 2800 Hektar betroffener Acker- und rund 700 Hektar Grünfläche hat sich nichts geändert", so der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes. "Ertragsausfälle liegen noch im Nebel, weil das Antragsverfahren auf Soforthilfe erst seit 1. Juli läuft und man erst etwas sagen kann, wenn die betroffenen Teilflächen mit ihren Kulturen auf dem Papier stehen." Bestätigt habe sich einzig, dass kein Landwirt im Kreis in seiner Existenz bedroht sei. Denn das hätte man bis Mittwoch vergangener Woche melden müssen. "Da ging aber kein Antrag ein", sagt Apel.

Nicht viel anders sieht es bisher bei den beschädigten Flächen aus. Diese müssen betroffene Bauern bis 30. August an das Landwirtschaftsamt Zeulenroda, Außenstelle Großenstein, melden, sofern ihr Schaden über 2000 Euro beträgt. Bislang liegen dort aus dem Altenburger Land aber nur zwei Anträge vor.

"Das wird so nicht bleiben, im Moment gibt es durch die Ernte aber Wichtigeres", erklärt Apel. "50 Prozent des Gesamtschadens werden aus dem Hilfsfonds bezuschusst." Dafür gebe es nach Kulturen festgelegte Summen. Demnach sei ein Hektar Grünfläche mit 1110 Euro, einer mit Getreide mit 1310 Euro und einer mit Mais mit 1556 Euro veranschlagt. "Von den Schadenssummen sind aber Versicherungsleistungen, Spenden und alle Arbeitsgänge, die man aufgrund des Schadens nicht mehr durchführen muss, abzuziehen."

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In die Fußball-Welt der Skatstadt ist reichlich Bewegung gekommen. Neben der Spielgemeinschaft Motor/Lok gibt es mit dem FC Altenburg einen weiteren neuen Stern am Himmel.

25.07.2013

Bei der Spielgemeinschaft (SG) Motor/Lok Altenburg hat sich das Personalkarussell erneut gedreht. Diesmal allerdings auf der Trainerposition. Wie Motor gestern auf seiner Homepage mitteilte, übernimmt Thomas Koerth ab sofort die Betreuung der Verbandsliga-Elf und tritt damit die Nachfolge von Spieler-Coach Jens Wuttke an, der sich fortan wieder aufs Spielen konzentrieren will.

24.07.2013

Eine spannende Saison liegt hinter den Fußball-Kreisligisten aus dem Altenburger Land. Zeit für eine Bilanz, ehe es am 10./11. August wieder mit dem Punktspielbetrieb losgeht.

24.07.2013
Anzeige