Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Es hat Spaß gemacht

Es hat Spaß gemacht

Zum mittlerweile 6. Benefizkonzert hatte die Sparkasse Altenburger Land gemeinsam mit dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen in den Kulturhof Kosma eingeladen.

Kosma.

Der Veranstalter wartete wie gewohnt mit einem großen Namen auf: Heinz Rudolf Kunze zog in diesem Jahr die Gäste in Scharen an. Zuvor waren insgesamt 75 000 Euro an Vereine und Einrichtungen aus dem Einnahmen des PS-Los-Verkaufs übergeben worden.

 

 

 

Der musikalische Teil der Sparkassen-Benefizveranstaltung am Freitag swar zweigeteilt. Den ersten, kürzeren Teil gestaltete die Gruppe Jive Talkin' mit einem musikalischen Porträt der Bee Gees. Sie sollte das Publikum "anwärmen", aber mit ihren gecoverten Diskohits der unvergessenen Band aus den 70er- und 80er-Jahren heizte sie ihm mächtig ein. Jive Talkin' ist eigentlich ein Song der Bee Gees aus deren 1975 erschienenem Album "Main Cours". Er wurde zum Bandnamen für drei junge Musiker, als sie 2002 begannen, sich nach und nach die Songs der drei Gibb-Brüder anzueignen und sie nachzusingen. Das gelang ihnen so gut, dass sie zu einer der erfolgreichsten Bee-Gees-Coverbands wurden und 2007 die Ehrung als Künstler des Jahres erhielten.

 

Nun waren sie zum ersten Mal in Altenburg und tauchten mit dem Publikum in die Disko-Musik jener Zeit ab. Sie trugen nicht nur das originalgetreue Outfit der Bee Gees, sie sangen diese auch originalgetreu nach mit dem typischen Falset-Gesang und ernteten für Titel wie "You should be dancing", "Night Fever", "Stayin Alive" oder "Massachusetts" Jubel und viel Beifall.

 

Diesen empfing selbstverständlich auch der eigentliche Star des Abends, Heinz Rudolf Kunze. Ihn live zu erleben, war ein echtes Ereignis. Ohne Begrüßung ging es gleich zur musikalischen Sache und mit "Europas Sohn" gibt es ein Bekenntnis zu diesem Kontinent. "Ich bin Europas Sohn. Das ist mehr als eine Illusion." Er bot an diesem Abend einen Mix aus alten bekannten Songs sowie Liedern seines neuen Albums "Stein vom Herzen". Man könnte nun philosophieren, welcher Stein da vom Herzen fällt. Ein Stein des Anstoßes?

 

Kunze selbst ist doch ein solcher seit Beginn seiner Karriere. Oder gar der Stein des Weisen? Einige Texte seiner neuen Lieder könnten das vermuten lassen. Seine kommentierenden Texte übers Weltgeschehen an sich und über die gesellschaftliche Situation in Deutschland im Speziellen eigentlich auch. Sie lassen nicht lange auf sich warten. So gibt er sich auch an diesem Abend als Sänger und Agitator, findet viel Mut zum Gefühl und mächtig Wut auf die Verhältnisse. Er gibt ein Beispiel dafür, dass einfach Losrocken und Nachdenken kein Widerspruch sein muss.

 

Musikalisch stimmte an diesem Abend alles. Die vier Musiker seiner Band "Verstärkung" waren voller Spielfreude und Energie und gaben mit dem Sänger vor allem bei den neuen Titeln wie "Das Leben nehmen", "Das Glück auf deiner Seite" und bei der neuen Hymne "Hallo Himmel" beste Live-Qualität. Die wurde allerdings durch die Übertragungstechnik nicht geliefert. Der Saal war nicht gleichmäßig "ausgeschallt" und der Sänger trug leider nicht durch deutliches Artikulieren beim Singen und Sprechen dazu bei, dieses Manko auszugleichen. Das war besonders schade bei den neuen, bisher noch unbekannten Titeln.

 

Bei den alten Hits hingegen war das kein Problem. Die kennt jeder und kann sie mitsingen, wie sich das bei "Du bist mein ganzes Herz" zeigte, das der Meister selbst am Klavier mit voller Hingabe interpretierte. Die anderen kamen danach: "Mit Leib und Seele" und "Mabel". Das war ein gelungener und wohltuender Abend mit Heinz Rudolf Kunze. Er lieferte wie gewohnt guten Deutschrock und kritische Texte zum Zeitgeschehen. Es hat Spaß gemacht. Der Sparkasse sei Dank.

Manfred Hainich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr