Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eva und Gerhard Schrade aus Altenburg feiern Eiserne Hochzeit

65 Jahre Eva und Gerhard Schrade aus Altenburg feiern Eiserne Hochzeit

Eva und Gerhard Schrade aus Altenburg gehen seit über einem halben Jahrhundert gemeinsam durchs Leben. Das Ehepaar feierte am Donnerstag seine Eiserne Hochzeit. Die große Familienparty steht am Wochenende an.

Gestern und heute: Das Ehepaar Eva und Gerhard Schrade blickt zurück auf 65 gemeinsame Ehejahre.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. 65 gemeinsame Ehejahre – das schaffen heutzutage nur noch wenige Paare. Gerhard Schrade und seine Angetraute Eva feierten diesen besonderen Tag am Donnerstag in der Seniorenwohnanlage der Arbeiterwohlfahrt in Altenburg. Schon am Vormittag kamen die ersten Gratulanten in die Wohnung des Ehepaars. Sogar der Bundespräsident gratulierte mit einem Schreiben.

Kennengelernt hat sich das Paar im Mai 1949. „Es war auf einem Polterabend“, erinnert sich die 89-jährige Eva Schrade. „Die Braut damals war eine Arbeitskollegin von mir, der Bräutigam der Cousin meines Mannes.“ Bei der Frage nach der romantischen Liebe auf den ersten Blick winkt Eva Schrade lachend ab. „Also bei mir nicht. Bei meinem Mann schon.“ Ein Blick zu ihrem Mann, er streichelt liebevoll ihr Ohr.

Nach dem Kennenlernen reiste Gerhard Schrade wieder zurück nach Danzig, wo er aufgewachsen ist. Bis Oktober hielten die beiden Briefkontakt, dann kam er zu seiner Liebsten nach Altenburg.

Geheiratet wurde 1951. Im Jahr 1955 wurde der erste Sohn Ulrich geboren. Der zweite folgte bald, ist aber mittlerweile leider verstorben.

Das junge Ehepaar genoss sein Glück in einer gemeinsamen Wohnung in Altenburg. Sie arbeitete in einem Kinderhort, er an der ehemaligen Georgi-Dimitroff-Schule. „Ich war Lehrer für Mathe, Werken und Geografie“, sagt der 89-Jährige. Zwischen den Geburtstagen des Paares liegen nur wenige Tage. „Aber ich bin die Ältere von uns beiden“, erklärt Eva Schrade mit einem Augenzwinkern. Im Dezember feiern beide ihren 90. Geburtstag.

In der Freizeit ging es für die Familie – und später zu zweit – zum Wandern. Mit dem Bus fuhren sie in den Thüringer Wald, ins Erzgebirge oder in die Sächsische Schweiz. „Von den schönen Erinnerungen zehren wir bis heute“, sagt Eva Schrade. Ein Auto war nie nötig. Die Arbeitswege waren kurz.

Das Rezept der langen Ehe? „Gegensätze ziehen sich an. Ich rede gerne, mein Mann ist der ruhige Part. Wir harmonieren ganz wunderbar“, sagt Eva Schrade.

Am Sonntag wird im Kreis der Familie gefeiert. Dazu gehören auch eine Enkeltochter und schon zwei Urenkel.

Von Tatjana Kulpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr