Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ex-Altenburger Thomas Katrozan steht im Superstar-Halbfinale
Region Altenburg Ex-Altenburger Thomas Katrozan steht im Superstar-Halbfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 25.04.2016
Von Tänzer und Tänzerinnen unterstützt: Thomas Katrozan bei seinem Auftritt im Kloster Eberbach. Quelle: Foto: RTL / Stefan Gregorowius
Anzeige
Wilchwitz/Eberbach

Da waren’s nur noch sechs! Thomas Katrozan nimmt bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ Hürde für Hürde und steht nun sogar im Halbfinale. Der 35-Jährige, der in Altenburg und Wilchwitz aufwuchs und inzwischen in Leipzig lebt, zog mit seinem Auftritt im Kloster Eberbach im Rheingau Jury und Zuschauer auf seine Seite und kam scheinbar locker in die Vorschlussrunde. Drei der verbliebenen neun Kandidaten mussten am Sonnabend die Segel streichen, für sie griffen zu wenige Zuschauer zum Telefon.

Katrozan, der Tontechniker und Musiker mit den langen Haaren, hatte erneut einen deutschen Song vor der Brust: „Aufstehn“ von Seeed, ein Reggae-Stück, das ihm im Blut liegt. Damit habe er sich wieder in „heimischen Gefilden“ bewegt, befand denn auch Jury-Mitglied H.P. Baxxter. „Es gefiel mir sehr gut. Ich mag deine markante Stimme und deine unheimliche Präsenz.“ Lob folgte auch von den anderen Jurymitgliedern, selbst von Schlagerstar Michelle, die zwar erneut bekannte, mit Thomas „persönlich nicht viel anfangen“ zu können, es dann aber auf den Punkt brachte: „Du hast einen tollen Auftritt hingelegt.“ Poptitan Dieter Bohlen war restlos überzeugt von Katrozans Performance und gab noch einen Tipp mit: „Du überrascht mehr, wenn du Sachen machst, die man von dir nicht erwartet.“

Der 35-Jährige hat seinen Traum wahr gemacht, denn die besten sechs DSDS-Kandidaten gehen nach dem Finale am 7. Mai in Düsseldorf ab 22. Mai gemeinsam mit einer Band auf Deutschlandtour. „Ich bin mega glücklich und auch ein bisschen baff“, bekannte Katrozan am Sonnabend nach der Live-Entscheidung. „Die Top 6 war auf jeden Fall mein Ziel, um bei der Tour dabei sein zu können. Ich kann es gar nicht fassen, dass so viele Menschen für mich gestimmt haben.“

In der Wilchwitzer Mehrzweckhalle fieberten am Sonnabend beim Public Viewing etwa 60 Leute mit Thomas Katrozan, allen voran die Eltern, und brachen nach der Entscheidung in Jubel aus. „Das war schon stark“, freute sich noch am Sonntag Vater Bernd Katrozan, der die Aufzeichnung am Mittwoch im Kloster live erleben durfte. „Thomas scheint schon eine kleine Fangemeinde zu haben.“ Was er hinlegt „macht uns stolz, weil er es über Leistung bringt“. Sein großes Ziel habe Thomas erreicht, „was jetzt kommt, ist alles Zugabe“.

Auch die Homestory fanden Katrozans gelungen. Die TV-Zuschauer sahen, wie Thomas seinen 20 Monate alten Sohn Leopold mit einem Aufsehen erregenden Fahrrad durch Leipzig kutschiert, wie er die Fäden seiner Band „Captain Katze“ in der Hand hält und dass er gern Musik auf der Straße macht.

Die dritte Eventshow – das Halbfinale – wird am Mittwoch im Landschaftspark Duisburg aufgezeichnet und am Sonnabend, dem 30. April, mit der Live-Entscheidung ausgestrahlt. In Wilchwitz kann man dann wieder beim Public Viewing dabei sein – im Vereinsheim.

MEHR ZUM THEMA

Thomas Katrozan rockt RTL-Show DSDS mit „Sexy“: Die Reise geht weiter

Bornaer Familie feuert Kandidaten Thomas Katrozan an

Reggaesänger Thomas Katrozan will „Superstar“ bei Dieter Bohlen werden

DSDS-Kandidat Thomas Katrozan über seine Heimat Altenburg

Thomas Katrozan schafft den Traum vom Sprung in die Top Ten

Thomas Katrozan macht die Jamaikaner neidisch

Thomas Katrozan bleibt im Rennen – seine Familie ist stolz auf ihn

Thomas Katrozan überspringt beim DSDS-Recall auf Jamaika die nächste Hürde

Rasta-Mann aus Leipzig überzeugt Dieter Bohlen beim Auslands-Recall

Schafft es der Ex-Wilchwitzer Thomas Katrozan nach Jamaika?

Thomas Katrozan singt sich mit Reggae in den Recall

Deutschland sucht den Superstar: Ex-Altenburger will auf den Thron

Leipziger Thomas Katrozan steht im DSDS-Halbfinale

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem gemeinsamen Konzept wollen die Stadt Altenburg und der Landkreis Altenburger Land das Lindenau-Museum weiterentwickeln. Demnach soll der Marstall im Park des Residenzschlosses zunächst als Kunst-Depot fit gemacht werden. Hilfe für das millionenschwere Projekt kommt auch aus dem Bundestag.

23.04.2016

Die Spargelsaison hat begonnen – doch der Fröstel-Frühling macht den Bauern Sorgen. Sind Bodenheizungen die Rettung? Woher kommen die Erntehelfer? Und was kostet der Spargel in diesem Jahr? Ein Report von den Feldern rings um Leipzig.

23.04.2016

400 Gäste fanden sich am Freitag zum Jahresempfang von Landkreis, Sparkasse und Klinikum Altenburger Land ein. Prominenter Gast war Linken-Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch. Die Festrede von Landrätin Michaela Sojka (Linke) bestimmten das Flüchtlingsthema, die Wirtschaft und die Gebietsreform. Hier brachte sie ein neues Konstrukt ins Spiel.

22.04.2016
Anzeige