Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Exhibitionist entblößt sich in Altenburger Bus – Zeugenaufruf
Region Altenburg Exhibitionist entblößt sich in Altenburger Bus – Zeugenaufruf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 18.03.2016
Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Exhibitionisten. (Symbolfoto)  Quelle: dpa-Zentralbild
Altenburg

 Die Polizei fahndet nach einem Mann, der eine 16-jährige Schülerin am Donnerstag sexuell belästigt haben soll. Das Mädchen war gegen 15.40 Uhr mit dem Bus am Altenburger Bahnhof losgefahren. Wie sie gegenüber den Beamten aussagte, sei der Mann mit ihr zusammen eingestiegen. Während der Fahrt soll sich der Unbekannte vor der Schülerin entblößt haben. Die Betroffene erstattete Anzeige.

Der Täter sei laut Beschreibung des Mädchens zwischen 40 und 45 Jahre alt gewesen. Der etwa 1,70 bis 1,75 Meter große Mann habe südländisches Äußeres gehabt, ein dunklerer Hauttyp, kurze schwarze Haare, kräftige Statur und wahrscheinlich zur Tatzeit eine dunkelbraune Lederjacke getragen.

Die Kripo Altenburg ermittelt in dieser Sache und bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat und dem Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 03447/4810 zu melden.

Von LVZ

Die Kneiptour ist nach der Frühlingsnacht die zweite große Traditionsveranstaltung zu Beginn der neuen Saison in Altenburg. Diesmal wird am 16. April zum fröhlichen Kneipen-Musik-Festival eingeladen – auch in diesem Jahr mit kultigen Highlights, überraschenden Neuigkeiten und guten Gewohnheiten.

18.03.2016

Solch ein großes öffentliches Interesse wie in dieser Woche hat der Bauausschuss des Altenburger Stadtrates noch nie erlebt. Der Grund: Leipziger Architektur-Studenten haben ihre Seminarfacharbeiten vorgestellt, die einen ungewöhnlichen Blick auf die Skatstadt offenbaren – vom Leben im Pixelhotel bis hin zu einer leuchtenden Blauen Flut.

18.03.2016

Wegen der Einbruchsserie in Starkenberg hat die Staatsanwaltschaft Gera am Mittwoch eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Bei diesem Einsatz in Starkenberg konnten Beweismittel und vermeintliches Diebesgut sichergestellt werden. Festnahmen gab es aber noch keine, erklärt die Justizbehörde auf Anfrage der Osterländer Volkszeitung.

18.03.2016