Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Extra Personal für Airbuslandung mit Volkswagen-Chefs
Region Altenburg Extra Personal für Airbuslandung mit Volkswagen-Chefs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 07.05.2014
Gegen 7.45 Uhr landen die Bombardier Global 6000, die Falcon 900 und der Airbus A 319 (v. l.) auf dem Flugplatz Nobitz mit den Führungskräften des VW-Konzerns. Fotos: Mario Jahn Quelle: Mario Jahn

Doch diesmal kamen die treuen Kunden des Airports nicht nur mit dem kleinen Falcon-Geschäftsjet, sondern auch noch mit einem großen Airbus A 319. Doch die rund 45 Tonnen schwere Maschine muss wegen ihres Gewichtes nach einer europaweit geltenden Richtlinie wie ein Linienflugzeug behandelt werden, mit allem Pipapo.

Und genau dieses Pipapo musste der Flugplatz für gestern organisieren, denn seit dem Weggang von Ryanair werden zum Beispiel die notwendigen Luftsicherheitskontrollkräfte in Nobitz nicht mehr vorgehalten.

Bei den Flugplätzen in Magdeburg-Cochstedt und Erfurt liehen sich die Nobitzer jeweils zwei Sicherheitsleute. Die brachten auch gleich noch die notwendige Technik mit, weil etwa die Durchgangs-Metalldetektoren längst abgebaut sind.

Mit Handgeräten wurde die Führungsriege des VW-Konzerns kontrolliert, die mit etwa 20 Autos zum Werk nach Mosel fuhr. Weil es nur ein paar Kilometer bis in den Zwickauer Stadtteil sind, nutzt die VW-Spitze gern den Flugplatz in Altenburg. Die Tagung in Mosel wurde deshalb sogar extra erst für Mai anberaumt, weil so große Maschinen wie der A 319 nur bei entsprechendem Wetter in Nobitz landen können.

Für den Airbus musste auch die Flughafen-Feuerwehr aufgestockt werden. Laut Flugplatzchef Jürgen Grahmann sei jedoch solcher Flugverkehr ohne Fluglotsen nicht möglich. "Nur mit einer Luftraumsicherung könnten wir diese Möglichkeit zum Geld verdienen nutzen."

Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Begeistert haben gestern die Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten Bärenstark ihren neuen Kneipp-Raum in Beschlag genommen. Vor allem der Spendenbereitschaft von Eltern und auch Außenstehenden ist es zu verdanken, dass der Raum realisiert werden konnte, heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikums Altenburger Land.

07.05.2014

Das Altenburger Land soll Vorreiter bei der ökologischen Landwirtschaft werden. Das geht aus einer Studie hervor, die im Auftrag der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen angefertigt und am Montag in Schmölln öffentlich vorgestellt wurde.

06.05.2014

Anlässlich des 85-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Ehrenhain haben die Brandschützer gemeinsam mit dem Feuerwehrverein ein Dorffest organisiert. Von Kinderprogramm, Schauvorführungen, LKW-Ziehen, Maibaumsetzen und Tanz in den Mai angezogen, kamen einige Hundert Besucher zum Gerätehaus in der ehemaligen Rittergut-Scheune.

06.05.2014
Anzeige