Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg FC Altenburg - neuer Stern am Fußball-Himmel
Region Altenburg FC Altenburg - neuer Stern am Fußball-Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 25.07.2013
Peter Köster (r.) hat den neuen FC Altenburg mitgegründet und holte als Trainer der Kreisliga-Mannschaft Torjäger Jens Wirth von Einheit Altenburg. Quelle: Mario Jahn

Der derzeit 106 Mitglieder zählende Einspartenverein nahm zum 1. Juli offiziell seine Arbeit auf und rekrutierte sich zum Großteil aus den Aufbau-Fußballern. Heute startet der Klub mit einem dreitägigen Sommerfest auf seiner Heimspielstätte, dem Waldspielplatz, in die Vorbereitung.

"Wir wollten einfach unser eigenes Ding machen", erklärt Mitinitiator Peter Köster, der im neuen Verein die sportliche Leitung und den Trainerposten der Kreisliga-Männer übernahm. "Dieser Wunsch kam aus der gesamten Abteilung." Zudem stehe man als kleiner Verein finanztechnisch gut da. "Größere Klubs sind nicht mehr überschaubar. Wir sind aber im Guten auseinandergegangen."

Das bestätigte Sten Wagner. "Die Abteilung ist Mitte, Ende 2012 an den Vorstand herangetreten und hat um die Herauslösung gebeten", sagt der Aufbau-Vorsitzende. "Ihnen waren die finanziellen Umlagen für die Organisation wie etwa den Geschäftsführer zu viel." Ein Problem habe man damit nicht, da es nicht so aussehe, als käme Ruhe in die Altenburger Fußball-Landschaft.

Bedingung für die Mitnahme der Spielrechte war allerdings, dass 80 Prozent der Abteilungsmitglieder ihren Austrittswillen erklären. Laut Wagner wollten zum 1. Januar 2013 91 der 107 Fußballer wechseln, was reichte. "Nur ein Teil der Alten Herren wollte bleiben, weshalb wir die Abteilung nicht aufgelöst haben", so der 36-Jährige. "Also haben wir zum 1. Juli alles wie vereinbart umgesetzt." Bei Aufbau werde man die Lücke nicht wieder schließen. "Das müsste von selbst wachsen, die Abteilungen haben die Hoheit und der Vorstand kein Bestreben." Die Mitgliederverluste habe man durch Zuwächse im Reha-Sport kompensiert.

Damit war der Weg für den FC Altenburg frei. Gegründet wurde dieser bereits am 28. Dezember 2012, als man per Beschluss den Vorstand konstituierte, der aus dem Vorsitzenden Matthias Schuster, seinen Stellvertretern Jörg Kriebitzsch und Uwe Beyer sowie Köster und dessen Frau Ellen als Kassenwart besteht.

"Ein halbes Jahr Vorlauf braucht man wegen der ganzen Formalitäten schon", sagt Köster. Neben den 96 mitgenommenen Aufbau-Kickern habe man weitere Mitglieder gewonnen, sodass der Verein derzeit 106 Mitglieder zähle. Mit diesen tritt der FCA in der neuen Saison mit zwei Männermannschaften in der Kreisliga und 1. Kreisklasse an, hat ein Oldie-Team und besetzt in Spielgemeinschaften mit dem SV Rositz (A- und B-Junioren) und Einheit Altenburg (übriger Nachwuchs) alle Jugend-Altersklassen.

Prominentester Zugang für Kösters ansonsten unveränderte Kreisliga-Truppe ist Einheit-Torjäger Jens Wirth, daneben stießen auch Rick Thomas (FSV Ramsdorf) und Marcel Etzold (SV Gerstenberg) hinzu. "80 Prozent unserer ersten Männermannschaft kommen aus dem eigenen Nachwuchs, diesen Weg wollen wir fortsetzen", erklärt der 51-Jährige. Vom Potenzial her könne man Kreisoberliga spielen. "Wir machen uns aber keinen Druck, wollen nach der starken Rückrunde und dem dritten Platz wieder vorne mitspielen. Wenn's mit dem Aufstieg klappt, wär's super, wenn nicht ist das auch kein Beinbruch." Schließlich seien alle Freizeitkicker.

Sommerfest/Saisonstart FC Altenburg. Heute, 18 Uhr, Waldspielplatz Zwickauer Str., Altherren-Turnier mit OTG Gera, SV Größstöbnitz und FC Altenburg. 27.7., 12.30 Uhr, Testspiel des FC Altenburg II. 14.15 Uhr, Kleinfeldkick Junioren/Bambini. 15 Uhr, FC Altenburg - Bornaer SV. 18 Uhr, Party im Festzelt. 28.7., 10 Uhr, Frühschoppen der Freizeitmannschaften, Kinderschminken, Torwandschießen.

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Spielgemeinschaft (SG) Motor/Lok Altenburg hat sich das Personalkarussell erneut gedreht. Diesmal allerdings auf der Trainerposition. Wie Motor gestern auf seiner Homepage mitteilte, übernimmt Thomas Koerth ab sofort die Betreuung der Verbandsliga-Elf und tritt damit die Nachfolge von Spieler-Coach Jens Wuttke an, der sich fortan wieder aufs Spielen konzentrieren will.

24.07.2013

Eine spannende Saison liegt hinter den Fußball-Kreisligisten aus dem Altenburger Land. Zeit für eine Bilanz, ehe es am 10./11. August wieder mit dem Punktspielbetrieb losgeht.

24.07.2013

Seit dieser Woche läuft die Ernte auf den Feldern des Altenburger Landes auf Hochtouren. Doch bereits mit dem Startschuss am 16. Juli war den Landwirten klar: Es wird ein schwieriges Jahr. "Nach dem späten Frühjahr haben Staunässe und Hochwasser bei vielen Kulturen ein optimales Wachstum verhindert", sagt der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes (KBV), Berndt Apel, jetzt auf OVZ-Nachfrage.

24.07.2013
Anzeige