Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Farbenfrohe Fotos
Region Altenburg Farbenfrohe Fotos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 13.05.2013
Musikerin und Hobby-Fotografin - Tatjana Pospelowa. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige

Eben diese im Altenburger Rathaus zeigt bis zum 5. Juli einige ihrer Bilder, die sie in den vergangenen fünf Jahren gemacht hat.

Unter dem Titel "Altenburg im Wandel der Jahreszeiten" können winterliche Details, sommerliche Landschaften und vieles mehr betrachtet werden. "Auf den Fotos sind kaum Menschen zu sehen, aber ich wünsche mir, dass die Besucher die Natur und die verschiedenen Jahreszeiten genießen", sagt die Wahl-Altenburgerin, die 1956 in Saporoschje in der Ukraine geboren wurde. "Von der Natur kommt viel Kraft, hier kann man sich entspannen."

Auch deshalb hat Tatjana Pospelowa sich für diese Motive entschieden, wenngleich die Auswahl ihr schwer fiel. "Ich habe versucht, den gleichen Blick zu unterschiedlichen Jahreszeiten zu finden", erklärt sie. Und so sieht man beispielsweise den Schlosspark einmal winterlich verschneit, ein anderes Mal in sattem Grün. Da gibt es den Pauritzer Teich, umhüllt von den roten und gelben Blättern der Bäume. Es ist eines ihrer Lieblingsmotive"Das ist traurig und festlich zugleich, wie Musik ist das", beschreibt es die studierte Violoncellistin. Ein anderes Bild, das eine einsame Bank im Schlosspark zeigt, lässt ähnliche Gefühle aufkommen. "Die Bank ist zwar allein, aber durch die Sonnenstrahlen wirkt es nicht einsam, sondern friedlich."

Welche schönen Seiten Altenburg hat, auch das will Pospelowa mit ihren Fotos zeigen. Deshalb ist der Winter die Jahreszeit, die fotografisch für sie am wenigsten interessant ist. "Nur weißer Schnee, das macht kaum Spaß. Im Frühling und Herbst dagegen gibt es verschiedene Farben, das mag ich. Wenn ich dann nach Hause komme, schaue ich mir die Fotos sofort an." Dass Farben ihr besonders wichtig sind, sieht man in der Ausstellung sofort. Die Bilder sind so kontrastreich, die Farben so satt und grell bearbeitet, dass sie ins Auge stechen. Und mitunter ins Surreale abdriften.

Seit 2008, als sie von ihrem Sohn eine Kamera geschenkt bekam, fotografiert Tatjana Pospelowa. Bereits vorher hatte sie einige Ausstellungen - unter anderem zu ihrer Heimatstadt Kiew und dem venezianischen Karneval. Die nächste plant die Musikerin, die viele von ihrer ehrenamtlichen Arbeit im Verein Renaissance kennen, bereits. "Deutsche Städte, dazu würde ich gern eine Schau machen."

Hochhaus, Jenifer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer hochmodernen Strahlentherapie wird zurzeit die erste Einrichtung des neuen Klinikum-Erweiterungsbaus in Betrieb genommen. Weitere folgen bis Jahresende.

13.05.2013

Zumindest in Altenburg ist der Bewerbungsmarathon um die Stelle des Generalmusikdirektors zu Ende. Am Freitag hat sich im Philharmonischen Konzert mit Christopher Ward zwar erst der vorletzte Kandidat präsentiert, doch der letzte wird nur in Gera zu erleben sein.

13.05.2013

174:171 - wenn Jugendwart Christian Dietze auf das knappe Endergebnis schaut, das seine Truppe hinter den Suhlern einkommen ließ, könne man auch ein wenig traurig sein.

13.05.2013
Anzeige