Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fassaden-Kosmetik

Fassaden-Kosmetik

Das Haus Nummer 5 in der Wallstraße ist nicht schön. Ganz im Gegenteil. Gleich gegenüber der Bushaltestelle an der Baderei gelegen, bietet es einen erbärmlichen Anblick.

Altenburg.

Der Putz bröckelt, die Fenster im Erdgeschoss sind mit mittlerweile verfaulten Pressplatten vernagelt. Der Eigentümer, der weit weg wohnt, kümmert sich nicht und will das alte Gemäuer loswerden.

 

Der Altenburger Werbegemeinschaft ist das schon längst leerstehende Wohnhaus ein Dorn im Auge. Es verschandelt den Eingangsbereich zum Markt, der ja Altenburgs gute Stube sein soll. Deshalb griffen einige Mitglieder zu einer altbekannten, für sie jedoch neuen Methode. Zumindest im Erdgeschoss wurde bröckelnder Putz abgetragen, die Oberfläche grundiert und angestrichen. Die heruntergekommenen Fenster im Parterre sind seit vorgestern mit Kunststoff überklebt. Man könnte denken, es sind neue Fenster. Sind es aber nicht. Man bezeichnet solcherart oberflächliche Verschönerung auch als potemkinsche Dörfer. Also etwas, was fein herausgeputzt wird, um den tatsächlichen, verheerenden Zustand zu verbergen.

 

Das gibt auch Gebhard Berger zu, der Chef der Werbegemeinschaft. Er will jedoch niemandem einen sanierten Zustand vorgaukeln, sondern den tristen Anblick lediglich etwas verschönern, die Innenstadt damit ansehnlicher machen, wie er gestern bei einem Pressetermin vor Ort erläuterte. Touristen und Einwohner sollen sich wohler fühlen. Die Aktion soll auch ein Beispiel geben, andere ebenso schlimmen Häusern entweder gleich richtig zu renovieren oder eben mit einer Kosmetik wenigstens etwas nachzuhelfen. Berger weiß, dass sich einige Besitzer auch weiterhin nicht um ihre Häuser kümmern werden. "Wenn wir aber etwas verändern wollen, müssen wir andere Wege gehen", sagt er. Der gestern vorgestellten ersten Aktion sollen weitere folgen.

 

Der Eigentümer des Hauses Nummer 5 in der Wallstraße wurde vor der Fassaden-Kur übrigens um Erlaubnis gefragt. Er hatte nichts dagegen. Jens Rosenkranz

Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr