Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuerwehr-Wettkampf unter ungewöhnlichen Bedingungen in Ziegelheim

Feuerwehr-Wettkampf unter ungewöhnlichen Bedingungen in Ziegelheim

Eine Dreihundertstel-Sekunde hat zum Feuerwehr-Nachtlauf in Ziegelheim über den Sieg entschieden. Mit 26,95 Sekunden holte sich die Wettkampftruppe des Engertsdorfer Feuerwehrvereins den Siegerpokal, gefolgt von der Gastgebermannschaft mit 26,98 Sekunden.

Ziegelheim.

 

 

 

 

Von Ilka Jost

Bereits zum siebten Mal hatte die Freiwillige Feuerwehr Ziegelheim den Nachtlauf organisiert. Dieses Mal waren zwölf Teams aus dem Altenburger Land, dem Landkreis Zwickau sowie aus Gera und Chemnitz angereist, um ihre Kräfte in der Disziplin des Löschangriffs zu messen. Auf die Teilnehmer wartete eine besondere Herausforderung: der Wettlauf bei Flutlicht.

Die Bewirtung der Gäste übernahm der Feuerwehrverein. Für die notwendige Beleuchtung sorgte das Technische Hilfswerk (THW). Zehn Scheinwerfer mit 400 und 1000 Watt sorgten für genügend Licht und eine ungewöhnliche Wettkampfatmosphäre auf den Sportplatz. "Über die tolle Unterstützung sind wir sehr dankbar, denn solche Lichtbedingungen könnten wir als Feuerwehr nicht herstellen. Der Wettlauf bei Flutlicht ist für die Mannschaften eine besondere Herausforderung, da völlig andere Lichtverhältnisse herrschen, die das Zusammenspiel von Geschwindigkeit und Teamgeist erschweren. Das Fehlerpotenzial ist höher als bei Tageslicht", betont Ortsbrandmeister Torsten Wirth, der als Wettkampfleiter fungierte.

Das THW, das mit acht Personen angereist war, hatte noch andere Pläne. Erstmals startete der Altenburger Ortsverband selbst zum Wettlauf, als letzte Mannschaft außerhalb der Wertung "Wir haben all die Jahre zugeschaut, nun wollen wir selbst mal an den Start gehen. Wir lassen uns überraschen, was herauskommt. Trainiert haben wir nicht.

Dieser Nachtlauf hat seinen besonderen Reiz. Er ist in der Region noch immer etwas Einzigartiges", betont Marko Freier, stellvertretender Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes Altenburg.

Es gab noch eine weitere Premiere: Erstmals mischte die Ziegelheimer Jugendwehr beim Nachtlauf mit, ebenfalls außerhalb der Wertung. Die Floriansjünger brauchten sich mit einem Ergebnis von 1,07 Minuten nicht verstecken.

"Fürs erste Mal haben sie sich gut geschlagen und alles gegeben. Bei voller Wegstrecke war es für die Kinder und Jugendlichen ein ziemlicher Kraftakt, den sie mit Bravour gemeistert haben", lobt Torsten Wirth.

Etwas Pech hatte die Wehr aus Ehrenberg. Der amtierende Thüringenmeister erreichte wegen anfänglicher Probleme nur eine Zeit von 1,085 Minuten.

Die beiden Gäste aus der sächsischen Nachbarschaft schlugen sich hingegen gut. Titelverteidiger Dürrenuhlsdorf landete mit 34,35 Sekunden auf dem fünften Platz, gefolgt vom Nachbarort Schwaben mit 35,15 Sekunden. Völlig aus der Wertung fiel die Mannschaft aus Gera-Liebschwitz, die sich trotz ihrer Panne über einen Sonderpokal für die weiteste Anreise freuen konnte.

Torsten Wirth ist mit dem Verlauf des Wettkampfs zufrieden. "Es war ein spannender Nachtlauf mit einem hochkarätigen Starterfeld. Von den Mannschaften hätte jede das Potenzial zum Sieger gehabt. Einen Wettlauf, wo es so knapp an der Spitze zuging, habe ich allerdings noch nicht erlebt. Für unsere Gemeinde bedeutet das einen Doppelsieg", freut sich der Ortsbrandmeister.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr