Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuerwehrchefs des Altenburger Landes treffen sich

Weniger Leute und unklare Terminschienen Feuerwehrchefs des Altenburger Landes treffen sich

Dass die Zahl der aktiven Feuerwehrleute im Landkreis jedes Jahr weiter sinkt, ist ein altes Problem. Aktuell hinzu kommen jedoch neue Unsicherheiten, die mit der bevorstehenden Gebietsreform sowie der Umstellung auf den Digitalfunk zusammenhängen. Bei letzterem ist die Terminschiene noch ziemlich vage.

Zum Treffen der Führungskräfte gehören auch Auszeichnungen sowie Ernennungen von Kreisausbildern.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Mittlerweile ist das Treffen der Führungskräfte der Feuerwehren im Altenburger Land schon zu einer Institution geworden. Mittwochabend traf sich diese Runde auf Einladung von Landrätin Michaele Sojka (Linke) schon zum 21. Mal, um gemeinsam Bilanz zu ziehen und einen Ausblick auf anstehende Aufgaben sowie Herausforderungen zu wagen.

Wenngleich die Probleme der freiwilligen Wehren auch hierzulande keine neuen sind: Die Anzahl der aktiven Feuerwehrleute in den Einsatzabteilungen sank 2015 erneut: 1281 Frauen und Männer versehen aktuell dort ihren ehrenamtlichen Dienst, 2014 waren es noch 1310 in insgesamt 67 Freiwilligen Wehren gewesen. Hinzu kommt die Altenburger Berufsfeuerwehr mit 28 Angehörigen. Thematisiert wurde dieser Dauerbrenner an diesem Abend aber nicht, ist das doch mittlerweile auch hinlänglich bekannt.

Andere neue Baustellen rücken stattdessen in den Vordergrund. Beispielsweise die in absehbarer Zeit bevorstehende Gebietsreform, die auch nicht spurlos an den bestehenden Feuerwehrstrukturen vorüber gehen dürfte. „Ich bitte vor allem, das Neue und das Unbekannte als Chance zu verstehen. Ob die Gebietsreform sinnvoll oder nicht ist, sei an dieser Stelle dahingestellt – eines steht fest: sie kommt“, meinte Landrätin Sojka in Richtung der Feuerwehrleute. Mit Blick auf die Gebietsreform gab die Landrätin auch eine Zusage an die Feuerwehrleute: „Ich verspreche, dass wir bei anstehenden Neuanschaffungen nichts herausstreichen werden. Zugleich hoffe ich aber auch, dass dies auch die umliegenden Kreise so tun, die bei einer Gebietsreform für uns in Frage kommen.“

Kreisbrandinspektor Uwe Engert ging in seinen Ausführungen nochmals speziell auf den aktuellen Stand bei der Umstellung auf Digitalfunk ein. Erfreulich sei in diesem Zusammenhang, dass sich inzwischen sämtliche Städte und Gemeinden im Landkreis an dem Rahmenvertrag beteiligen und sich somit auch darauf eingestellt haben, ihren Anteil an der Finanzierung zu tragen. Aber wann nun konkret der moderne, besser funktionierende und abhörsichere Digitalfunk Einzug halten wird, vermochte der Kreisbrandinspektor der Runde auch nicht genau zu sagen. Bis Juli diesen Jahres sollte der Vergabezuschlag erfolgen. „Leider haben wir trotz Rückfragen keine Ergebnisse erhalten können.“ Engert rechnet damit, dass mit einer Einführung nicht vor 2018 zu rechnen ist.

Schlussendlich gehören zu einem jeden solcher Treffen auch Personalien sowie die Auszeichnung besonders verdienter Kameraden dazu, ehe die Runde zum gemeinsamen Imbiss gebeten wird. So wurde Volker Stubbe zum Kreisausbilder Truppmann, Truppführer berufen. Sascha Neumann übernimmt diesen Part künftig im Funkbereich wie auch Christian Dietze aus den Reihen des Technischen Hilfswerks Altenburg.

Als krönenden Abschluss der rund einstündigen Veranstaltung wurde das Verdienstkreuz des Landkreises Altenburger Land neunmal verliehen. Für ihre Verdienste erhielten es Lisanne Peschek von der Feuerwehr Altenburg, Eberhard Blei aus Thonhausen-Schönhaide, Patrick Reinhardt aus Windischleuba, Wolfgang Dietrich aus Gößnitz, Mike Mädler aus Langenleuba-Niederhain, Norbert Riedel aus Wildenbörten, Uwe Albrecht aus Vollmershain, Klaus Katoroz aus Podelwitz sowie Rolf Buffleb aus Altenburg.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr