Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Fliegende Fäuste in Altenburg
Region Altenburg Fliegende Fäuste in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 11.05.2016
Jubel beim Lokalmatadoren aus Rositz: Im vergangenen Jahr holte sich Mario Platz seinen Titel – und will ihn in diesem Jahr verteidigen. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Altenburg

Am 28. Mai werden in der Stadthalle Goldener Pflug wieder die Fäuste für einen guten Zweck fliegen. Veranstalter dieser Altenburger Benefiz-Boxnacht sind die Bürgerinitiative „Wir sind Rositz“ und die Kraftwerk AG – Fightclub Rositz unter der Aufsicht der German Boxing Association (GBA). Den Hut insgesamt hat Peter Petzold auf, der von einer sehr gelungenen Erstauflage am 9. Mai 2015 berichten kann. „Schon zur Premiere im Vorjahr konnten wir 750 Gäste begrüßen. Das hat uns ermutigt, diese Veranstaltung, bei der wieder hochkarätiger Kampfsport geboten wird, wieder durchzuführen“, so der 54-Jährige.

Und so eine Boxnacht, bei der neben dem klassischen Boxen auch Kickboxen, K1, sowie Freefightbegegnungen zu erleben sind, scheint tatsächlich zahlreiche Anhänger zu haben. Denn Petzold kann berichten, dass bereits im Vorverkauf um die 500 Tickets abgesetzt wurden. „Alles in allem werden wir an dem Abend 16 bis 18 Kämpfe der verschiedenen Arten sowohl im Nachwuchs wie auch im Erwachsenenbereich anbieten. Zu erleben werden sowohl Amateure als auch Profis sein“, erklärt der Organisator. Auch das sportliche Niveau sei hoch: „Es wird gleich mehrere Gürtelkämpfe geben. Unter anderem stehen Titelverteidigungen von Deutschen Meisterschaften sowie internationalen Deutschen Meisterschaften auf dem Programm. Einen der Hauptkämpfe des Abends wird der Rositzer Lokalmatador Mario Platz bestreiten, der als amtierender Deutscher Meister im K1 in Altenburg seinen Titel verteidigen wird. „Wir erwarten Starter aus ganz Deutschland“, so Petzold weiter.

Umso gewichtiger ist der Benefizcharakter der Veranstaltung. „Alle Erlöse werden wieder in unsere Arbeit mit bedürftigen Kindern und Jugendlichen fließen“, versichert der 54-Jährige. Dort wurden schon in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Projekte für Kinder, aber auch für Behinderte und Senioren realisiert.

Karten im Vorverkauf zum Preis von 20 Euro gibt es unter anderem bei der Altenburger Tourismusinformation oder an der Abendkasse für 25 Euro.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Jahr Haft ohne Bewährung ist Sebastian M. verurteilt worden. Er gestand, im Oktober 2015, zusammen mit seinem Bruder ins Diakoniezentrum Horizonte eingebrochen zu sein. Bis zuletzt bestritt er jedoch, am spektakulären Einstieg in die Fahrradwelt beteiligt gewesen zu sein.

12.05.2016

Die Risse im Turm der Altenburger Brüderkirche sind erheblich tiefer, als bislang gedacht. Durch die Umplanung bei der Sanierung steigen die Kosten für die Renovierung um 19 000 Euro. Dennoch sollen die Arbeiten bis Ende Juni abgeschlossen sein.

11.05.2016

Die Stadt Meuselwitz wird in diesem Jahr keinen Haushalt bekommen. Das erklärte Bürgermeister Udo Pick (BfM) in einem Interview mit der OVZ. Grund dafür seien ein Millionen-Defizit und Rückforderungen von Gewerbesteuern im siebenstelligen Bereich. Wichtige Investitionen könnten daher nicht erfolgen.

11.05.2016
Anzeige