Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Förderverein des Mauritianums benennt sich um

Förderverein des Mauritianums benennt sich um

Begründet wird dies mit der wechselvollen Geschichte der Gesellschaft. Vor 198 Jahren, am 1. Juli 1817, wurde die Naturforschende Gesellschaft des Osterlandes mit Sitz in Altenburg gegründet und mit ihrer Sammlung der Grundstock für das 1908 eröffnete Museum für Natur- und Völkerkunde Mauritianum gelegt.

1945 wurde die Gesellschaft zwangsweise aufgelöst, und die Sammlungsbestände gingen in die Hand des Landkreises über. 1990 gründete sich die Naturforschende Gesellschaft des Osterlandes wieder, und das Mauritianum erhielt einen Förderverein. Die Gesellschaft löste sich jedoch nach einigen Jahren wieder auf und existierte im Förderverein weiter, der als Nachfolger gilt.

 

"Seitdem der Förderverein 2007 die Bewirtschaftung und Trägerschaft des Museums übernahm, konnte sich die Museumsarbeit bedeutend entwickeln", so der Vereinsvorsitzende Steffen Schmidt aus Meuselwitz. "Der Verein ist diesen Schritt der Namensänderung gegangen, um dem Ursprung der Sammlungs- und Museumsgründung mehr Rechnung zu tragen." Da der historische Begriff des Osterlandes heute wenig gebräuchlich ist, sei als Ortsbezeichnung die Stadt Altenburg gewählt worden, wo Verein - der Status bleibt trotz Umbenennung erhalten - und Museum zu Hause sind. "Wir schauen damit nach vorn, ohne unseren Ursprung zu vergessen", so Schmidt.

 

Der Vereinsvorsitzende ist auf der Mitgliederversammlung ebenso wie der gesamte Vorstand in seinem Amt bestätigt worden. ovz

ovz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr