Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Forstamt warnt nach Orkan vor Waldspaziergang

Forstamt warnt nach Orkan vor Waldspaziergang

Orkantief Niklas hat am Dienstag das gesamte Altenburger Land heimgesucht und die Feuerwehren in Atem gehalten. "Es gab eigentlich keine Region des Landkreises, in denen die Feuerwehren nicht zu umgestürzten Bäumen ausrücken mussten", konstatierte gestern Heiko Freyer, Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz des Landratsamtes.

Voriger Artikel
Brücke in Kosma dient auch dem Hochwasserschutz
Nächster Artikel
Stefan Dhein übernimmt Amtsarzt-Posten

Nach den Orkantiefs der letzten Tage bietet sich im Leinawald zum Teil ein Bild der Verwüstung. Wege sind versperrt und Bäume geknickt.

Quelle: Forstamt

"Zwischen 11 und 23 Uhr vermittelte die Leitstelle Gera allein 54 Einsätze an die Wehren des Kreises."

 

Die konkrete Anzahl der Einsätze dürfte nach Freyers Einschätzung aber noch bedeutend höher liegen. "Viele Feuerwehren haben vor Ort selbstständig ihre Einsätze abgearbeitet. Sozusagen auf Sicht." Manches musste bis gestern liegenbleiben, weshalb auch am Mittwoch etliche Wehren unterwegs waren. "Aber glücklicherweise gibt es keinerlei Verletzte zu beklagen", atmete Freyer im Nachhinein auf.

 

Dennoch gab es einige brenzlige Situationen: So stürzte in Ziegelheim ein Baum auf ein Haus und musste von der dortigen Wehr beseitigt werden. Auch Verkehrsschilder drohten dem Wind nachzugeben: Auf der Bundesstraße 7 beispielsweise drohte ein Hinweisschild für die Autobahn aus der Verankerung zu reißen und musste gesichert werden.

 

Die Kreisstadt blieb von Niklas ebenso wenig verschont. "Allein in der Zeit zwischen 14 und 19 Uhr hatten wir im Stadtgebiet 15 sturmbedingte Einsätze zu fahren", informierte gestern Jürgen Männel von der Altenburger Berufsfeuerwehr. Beispielsweise mussten Altenburgs haupt- und ehrenamtliche Feuerwehrleute in die Zwickauer Straße, wo gleich vier Bäume umgestürzt waren.Auch die Johannisstraße musste in Höhe des Gebäudes mit der Nummer 38 zeitweise gesperrt werden, weil von dem Haus Dachziegel herunterstürzten.

 

Große Schäden richtete Niklas in den größeren Wäldern, vor allem im Leinawald, an. "Die Peniger Landstraße, die direkt durch die Leina führt, blieb auch am Mittwoch voll für den Verkehr gesperrt", teilte Andreas Ott, stellvertretender Chef des Staatlichen Forstamtes Weida, zu dem der hiesige Kreis gehört, mit. Jene Landesstraße 2460 war aber noch das vergleichsweise kleinere Übel. Auch innerhalb der Leina wütete der Sturm mit Böen von über 100 Stundenkilometern arg. "Wir warnen alle Spaziergänger oder Ausflügler, über die Ostertage den Leinawald zu betreten. Denn dort sind nicht nur Bäume auf Waldwege gestürzt, sondern haben auch andere Bäume regelrecht angeschoben, die nun unkontrolliert umzustürzen drohen", erklärte Ott. Zur vollständigen Beräumung brauche es auch schwere Technik, die so schnell nicht verfügbar sei. Spaziergänger sollten auch den Kammerforst meiden. "Dort sieht es zwar nach ersten Begutachtungen nicht so schlimm wie in der Leina aus. Aber viele Schäden sind auf dem ersten Blick nicht erkennbar - und damit auch nicht die davon ausgehenden Gefahren", warnte der Forstamtsvize.

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr