Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Freude beim FSV Gößnitz: BVB-Einladung und 5000 Euro
Region Altenburg Freude beim FSV Gößnitz: BVB-Einladung und 5000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 10.06.2013

Im Anschluss stieg die Spannung unter den 13 D-, E- und F-Junioren und ihren Betreuern bei der MDR-Spendengala "Gemeinsam gegen die Flut" am Sonntagabend. Als Carsten Cramer, Marketingdirektor bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, dann Sekunden später die Einladung zu einem Heimspiel Mitte August "mit Betreuern, mit Eltern und der Möglichkeit an unserer Fußball-Schule teilzunehmen" aussprach, strahlten die Gesichter der Steppkes. Noch größer wurde die Freude, als Inka Bause verkündete, dass der BVB auch noch 5000 Euro für die Vereinskasse drauf-legt.

"Ich habe mich natürlich gefreut über den Dortmund-Besuch und die Spende", sagte gestern FSV-Vereinschef Lutz Goerke. "Aber in den letzten Tagen hatte ich mehr mit mir selbst zu tun als mit Fußball, weil mein Geschäft abgesoffen ist." Deswegen hatte sein Vize Volkmar Harnisch das Zepter übernommen und den Nachwuchs mit Jugendleiter Mike Köhler und Trainer Olaf Meier nach Leipzig begleitet. "Das ist eine tolle Sache, denn es bringt die Kinder weiter", so Harnisch. Was man mit den 5000 Euro genau anfangen will, könne er aber noch nicht sagen. "Wir machen momentan die Schadensaufnahme und räumen parallel dazu auf." Wenn dies beendet sei, werde man schauen, was davon bezahlt werden könne. "Das ist eine schöne Geste, aber die 5000 Euro werden vorne und hinten nicht reichen. Das ist ein Tropfen auf den heißen Stein." Dennoch könne man sie genauso gut gebrauchen wie den Ausflug nach Westfalen.

Zugleich nutzte Harnisch die Gelegenheit, sich bei den Vereinsmitgliedern, die in den vergangenen Tagen mit angepackt haben, zu bedanken. "Vor allem die erste Männermannschaft mit Trainer Heiko Winter hat so viel geleistet in der Woche", sagte der FSV-Vize. "Aber auch die Hilfe anderer Sportvereine ist eine prima Geste gewesen." Konkret meint er damit vor allem die Männer des FSV Lucka, die aufräumen halfen, und das Angebot des SV Zehma, den dortigen Platz als Ausweichspielstätte nutzen zu können. Dabei stand der SV Zehma selbst knietief im Wasser. "Der Verein hat aber signalisiert, dass er die Schäden an Sanitäreinrichtungen und Umkleiden selbst wieder hinkriegt", sagte der Geschäftsführer des Kreissportbundes, Horst Gerth, der von weiteren Hilfsangeboten berichtet. So habe es für die Kegler des ESV Gößnitz, deren Bahn zerstört ist, aus Altenburg und Schmölln Angebote gegeben, dort zu spielen. "Diese Solidarität ist beeindruckend."

Diese Hilfsbereitschaft lässt den FSV Gößnitz auch daran glauben, die Endspiele im Kreispokal vom 20. bis 22. Juni austragen zu können. "Noch", schränkt Harnisch angesichts der immensen Schäden jedoch etwas ein. "Wir versuchen alles, denn es ist ein Höhepunkt - nicht nur für uns." Gelingt das Unterfangen, dürften noch deutlich mehr Gesichter strahlen als beim Nachwuchs angesichts der Einladung des BVB.

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich wollten sich die Motor-Spieler mit einer ansprechenden Leistung von ihren Anhängern verabschieden. Dies ging jedoch gründlich daneben. Denn der Leistungsabfall innerhalb der Mannschaft des Altenburger Fußball-Verbandsligisten war zum Ende der Saison einfach zu groß, um selbst gegen den FSV Martinroda, der noch im Hinspiel 2:0 besiegt wurde, zu bestehen.

10.06.2013

Aus den Augen, aus dem Sinn? Mitnichten. Die ehemaligen DDR-Bezirksliga-Fußballer der BSG Motor Döbeln mögen sich vielleicht über Jahrzehnte aus den Augen verloren haben, doch nie aus dem Sinn.

09.06.2013

2012 gewann er den Halbmarathon, am Sonnabend triumphierte er über die Königs-Disziplin: Vincent Hoyer. Der 23-Jährige setzte dem Sieg in seinem ersten Marathon noch ein Sahnehäubchen obendrauf - einen neuen Streckenrekord.

09.06.2013
Anzeige