Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frisches Brot und ein geheimnisvoller Osterhase

Bockwindmühle Lumpzig Frisches Brot und ein geheimnisvoller Osterhase

Hunderte hat es zu Ostern wieder an die Bockwindmühle Lumpzig gezogen, denn der Verein Altenburger Bauernhöfe veranstaltete seinen nunmehr nun schon vierten Ostermarkt. Es gab jede Menge zu schauen, zu essen und zu kaufen – und man konnte die älteste Bockwindmühle kennenlernen und einem geheimnisvollen Osterhasen begegnen.

Der Osterhase schaut auch bei Berndt Apel vom Verein Altenburger Bauernhöfe vorbei und begutachtet das frisch gebackene Brot.

Quelle: Nicole Rathge-Scholz

Lumpzig. „Wir kommen jedes Jahr hierher, weil es einfach sehr interessant ist“, findet Christin Wensky und freute sich über den mittlerweile 4. Ostermarkt an der Lumpziger Bockwindmühle, der erneut vom Verein Altenburger Bauernhöfe organisiert wurde. Bei ihr und ihrer Familie gehört der Besuch zu den Feiertagen einfach dazu. Vor allem Sohn Leon Pascal ist begeistert. „Der Osterhase ist toll, der versteckt die Eier immer prima“, so der Elfjährige, der in diesem Jahr vor allem von dem echten Meister Lampe, den die Steppkes bewundern konnten, fasziniert war. „Es ist schön, an den vielen Ständen zu schauen, und natürlich ist der Kauf eines Mühlenbrots immer ein absolutes Muss“, so die Altenburgerin.

Für das Brot war in diesem Jahr Vereinsmitglied Berndt Apel zuständig. „Es ist bereits vorgebacken, und wir schieben es nochmal bei 150 bis 200 Grad in unseren Ofen, damit es eine schöne Kruste bekommt“, so Apel, der sich liebevoll und mit hoch konzentriert um die Sauerteig-Mischbrote kümmerte. Außerdem konnten sich die Besucher, die am Sonnabend zu Hunderten an die Bockwindmühle pilgerten, auch mit Bratwurst, Steak, Kartoffelpuffern, Bauernkuchen und vielem mehr stärken. Besonders begehrt war der Kesselgulasch, der über offenem Feuer zubereitet wurde und bei dem pro verkaufter Portion ein Euro in die Restaurierung der Mühle floss.

Auf die Vereinsfahne haben sich die Mitglieder unter anderem geschrieben, die Lumpziger Bockwindmühle nicht nur zu restaurieren und zu erhalten, sondern auch zu einer Bildungs-und Begegnungsstätte auszubauen. „Bis Pfingsten werden wir mit dem Umbau im ehemaligen Stallgebäude fertig sein. Dort sollen neben einer historischen Schaubäckerei eine Senfwerkstatt sowie ein kleine Käserei als kulinarische Denkmäler entstehen“, verrät der Vereinsvorsitzende Martin Burkhardt. Im vorigen Jahr waren zum Ostermarkt rund 1000 Gäste gekommen, und auch diesmal dürften es genauso viele gewesen sein. Denn nicht nur der Markt lockte die Besucher an, sondern auch der Umstand, dass die Lumpziger Mühle die letzte Bockwindmühle des Altenburger Landes und gleichzeitig älteste Bockwindmühle Thüringens ist.

Und natürlich durfte auch der Osterhase nicht fehlen – ein echter Doktor übrigens. „Doch wir werden auch in diesem Jahr nicht verraten, wer hinter der Maskerade steckt“, lächelt der Vorsitzende verschmitzt. Neben dem Ostereier-Suchen rund um die Mühle konnten sich die Kinder auf dem Gelände und dem Spielplatz austoben oder an den zahlreichen Bastel- und Malangeboten teilnehmen. Außerdem gab es Führungen durch die Mühle und zahlreichen Stände mit österlichen Angeboten. Von Holzspielzeug über frische Frühjahrsblüher bis hin zu Keramik gab es jede Menge zu entdecken. Auch die Ostereier-Ausstellung vom Künstlerehepaar Ziegler aus Kohren-Sahlis lockte viele Interessenten an.

„Das erste Mal haben wir auch Milbenkäse zum Probieren und Kaufen. Darüber freue ich mich besonders, weil dieses Produkt einfach zum Altenburger Land dazu gehört“, so Martin Burkhardt. Bis 16 Uhr genossen die zahlreichen Besucher die Offerten, und viele freuen sich schon auf das Mühlenfest am 16. Mai von 10 bis 17 Uhr.

Von Nicole Rathge-Scholz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr