Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Frohnsdorf, Jückelberg und Ziegelheim gehören nun zu Nobitz
Region Altenburg Frohnsdorf, Jückelberg und Ziegelheim gehören nun zu Nobitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 05.07.2018
Frohnsdorf, Jückelberg und Ziegelheim gehören nun zu Nobitz. Quelle: Archiv
Anzeige
Nobitz/Erfurt

Mit der für den heutigen Freitag geplanten Veröffentlichung des Gesetz- und Verordnungsblattes für den Freistaat Thüringen ist die Fusion der Wieratal-Gemeinden Ziegelheim, Frohnsdorf und Jückelberg mit Nobitz vollzogen und in Kraft getreten. Bereits vor reichlich zwei Wochen hatte der Landtag dem Zusammenschluss-Gesetz zugestimmt (die OVZ berichtete). Wie der Nobitzer Bürgermeister Hendrik Läbe (SPD) gegenüber der OVZ erklärt, werden die Bürger davon ab Montag aber noch nichts mitbekommen. „Es läuft fürs Erste alles so weiter wie bisher.“ Alles andere sei auch nicht umsetzbar und benötige Zeit.

Ähnlich äußert sich Klaus Börngen (Heimatverein), der bis jetzt neben seinem Amt als Göpfersdorfer Bürgermeister auch der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Wieratal vorstand. „Die nächsten Wochen, wenn nicht Monate, werde ich weiter zuständig sein und mit Hendrik Läbe Hand in Hand arbeiten“, so Börngen. Denn die VG löse sich am Montag nicht einfach so auf, vielmehr gebe es jetzt eine Vielzahl rechtlicher Fragen zu klären. So sei es etwa notwendig, die Vermögenswerte der VG – angefangen beim Büroschreibtisch bis hin zum Geld der VG-Rücklagen – abzuwickeln. „Dafür bin ich weiterhin verantwortlich.“

Damit ändern sich auch die Ansprechpartner in der Verwaltungen für die Einwohner von Langenleuba-Niederhain und Göpfersdorf nicht. Bekanntermaßen bleiben diese beiden Kommunen eigenständig, werden aber durch Nobitz verwaltet. Nichtsdestotrotz ist der jetzt vollzogene Beitritt zu Nobitz für die anderen drei Kommunen mehr als eine Formalie. Was sich im Laufe der kommenden Woche auch darin zeigen wird, dass mit dem Austauschen der Ortseingangsschilder begonnen wird.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zahlen des Statistischen Landesamtes machen deutlich, warum das Altenburger Land seine ersten zwei Silben zu Recht zu tragen scheint: Es hat überdurchschnittlich viele Einwohner, deren Alter die 90 übersteigt. Margarethe Kröber ist eine von ihnen. Sie feierte am Mittwoch ihren 100. Geburtstag.

08.07.2018

Meuselwitz, nicht Melbourne ist der Schauplatz eines nächtlichen Einbruchs in ein Känguru-Gehege im Ortsteil Wintersdorf (Kreis Altenburger Land). Ein Tier ist nun verschwunden. Offenbar hatten die Einbrecher aber ein anderes Ziel.

06.07.2018

Es ging vor allem ums Geld im Gerstenberger Gemeinderat am Dienstagabend. Gleich mehrere Bauaufträge hatten die Mitglieder zu vergeben. So wird nicht nur das lädierte Dach der Gebäude Neubau 76 bis 76b saniert, auch die Turnhalle soll auf Vordermann gebracht werden. Dazu greift die Gemeinde tief in die eigene Rücklage.

05.07.2018
Anzeige