Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Führung mit Heiratsantrag im Friseursalon Altenburg
Region Altenburg Führung mit Heiratsantrag im Friseursalon Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 03.01.2013
Altenburg

Mit der Wiederbelebung des Altenburger Modeballs konnte ein Benefizerlös von 13 000 Euro zugunsten der Peter Escher Stiftung für an Krebs erkrankte Kinder übergeben werden. "Nochmals 1100 Euro wurden mit Haarschneiden und der anschließenden Versteigerung eines Bierfasses zum Pauritzer Straßenfest erzielt", berichtet Vereinsvorsitzender Peter Müller.

Auch für Kinder in Afrika hat man sich eingesetzt und konnte 1080 Euro dem Verein Hilfe für Menschen im Kongo für seine Arbeit vor Ort übergeben.

Mit insgesamt 120 Führungen und damit 7500 Besuchern konnte im Friseursalon im Vorjahr ein neuer Rekord verzeichnet werden. "Das sind 40 Führungen und 3000 Besucher mehr als 2011", hebt der Vereinschef hervor.

Hinzu kommen zahlreiche Höhepunkte, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Beispielsweise erlebten die historischen Räume beim Deutschen Trachtenfest einen noch nie dagewesenen Zuspruch. "700 Besucher strömten in unser Haus", freut sich Müller. Auch zahlreiche Lutherpilger zum Reformationstag ließen sich das Kleinod nicht entgehen.

Schon traditionell hingegen ist der Besuch der Prinzessinnen, die der Rositzer Kirmes ihre Aufwartung machten. "Auch Skat- und Kartenklubs aus ganz Deutschland meldeten sich wieder zur Besichtigung an", resümiert der Vereinschef.

Überregional macht der Salon ohnehin immer mehr von sich reden. Vor allem zur Museumsnacht und zum Denkmaltag reisen immer mehr Gäste aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und anderen Thüringer Städten in die Pauritzer Straße. Hinzu kamen weitere Touristen aus allen Ecken Deutschlands sowie dem Ausland.

"Unsere 102-jährige Besucherin und ehemalige Friseurmeisterin Leonore Kastner aus Amberg war der mit Abstand älteste Gast im vergangenen Jahr", vergisst Müller nicht zu erwähnen.

Bunt gemischt auch das weitere Publikum: Handwerker auf der Walz, eine Gruppe aus dem ursprünglichen Wella-Standort Rothenkirchen im Vogtland, die Zwickauer Avon-Runde, ein wissenschaftlicher Direktor für Museumswesen sowie die Damen vom Fiat-Coupé-Club.

International gesehen besuchten den Salon besonders viele Niederländer und Belgier, Schweizer und Österreicher, aber auch US-Bürger, Engländer, Australier und Neuseeländer.

An eine Begebenheit erinnert sich Peter Müller in diesem Zusammenhang besonders gerne: "Hamish Bjerring aus Neuseeland war so begeistert, dass er seiner Freundin Kerstin während der Führung sogar einen Heiratsantrag machte."

pm/jw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Phantomzeichnung sucht die Altenburger Krimi- nalpolizei jetzt nach einem Räuber, der bereits am 12. Dezember das Haushaltwaren-Fachgeschäft Eichler am Altenburger Kornmarkt überfallen hatte (OVZ berichtete).

02.01.2013

Gastronomen der Skatstadt beklagen einen ruinösen Wettbewerb bei der Ausrichtung von öffentlichen Veranstaltungen, wie des Neujahrsempfangs des Oberbürgermeisters, aber auch bei der Eröffnung des Teehauses.

02.01.2013

Sie wirkt zwar sehr gefasst, aber der Schmerz über diese Entscheidung klingt immer wieder durch. "Ich beende meine sportliche Laufbahn", sagt Ringerin Maria Müller gestern im OVZ-Gespräch.

02.01.2013