Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg 5. Musikertreffen in der „Leimrute“ steigt am Freitag
Region Altenburg 5. Musikertreffen in der „Leimrute“ steigt am Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 30.09.2018
Beim Musikertreffen in Knau wird unter anderem der Musikservice Leipzig auf der Bühne stehen, der in den 80ern in der DDR groß Karriere machte. Quelle: Picasa
Altenburg/Knau

Die 60er-, 70er- und 80er-Jahre gelten als die großen Jahrzehnte der Rockmusik. Beinahe unzählige Welthits stammen aus jenen Jahrzehnten. Musik, die überall auf der Welt Jugendliche begeistert und inspiriert hat, selbst ein Instrument in die Hand zu nehmen. Einige von diesen nunmehr ehemaligen Jugendlichen kommen seit fünf Jahren im Herbst zum Musikertreffen in der Leimrute im Altenburger Ortsteil Knau zusammen. Und wenn Musiker beisammen sind, dann spielen sie natürlich auch – und das macht vor Publikum erst so richtig Spaß. Deshalb ist das Musikertreffen auch und hauptsächlich ein kleines Festival.

Bands aus der Versenkung geholt

Die aktuelle Auflage steigt am morgigen Freitag. Wie in jedem Jahr haben die Organisatoren um Claus Kulisch auch für dieses Jahr wieder Bands aus der Versenkung geholt, die es eigentlichen nicht mehr gibt. Dazu gehört die Gruppe Fundament, die in der Leimrute zurück in die eigene musikalische Vergangenheit reisen wird. „Was die Musiker genau spielen, haben sie noch nicht verraten“, sagt Claus Kulisch und erinnert sich, dass die Truppe dereinst mit progressiver Rockmusik à la Wishbone Ash unterwegs war.

Rund 30 Jahre hat auch der Musikservice Leipzig nicht mehr gemeinsam auf der Bühne gestanden. Zu DDR-Zeiten gehörte das Orchester zu den privilegierten musikalischen Aushängeschildern, die nicht nur in der Sowjetunion touren durften, sondern auch im nichtsozialistischen Ausland, etwa in Dänemark, Konzerte gaben. In Knau werden sie unter anderem Bee Gees Songs zum Besten geben.

Eine Spur härter geben sich Rockphonie, die unter anderem Queen musikalischen Tribut zollen, so wie bereits im Vorjahr. 2017 hatte sich die Band in Originalbesetzung für den Gig beim Musikertreffen wieder zusammengefunden und dabei offensichtlich Blut geleckt, weshalb sie auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollten – und sind.

Gäste aus Großbritannien spielen auf

Mit „One for the road“ wird das Musikertreffen international. Da kann auch ein Auge zu gedrückt werden, weil es sich nicht um eine vergessene Band-Legende der Region handelt. Musikalisch sollten die Briten um Frontfrau Neenie Tragani passen, deren Vorbilder am Gesang keine geringeren sind wie Ronnie James Dio, Bruce Dickinson (von Iron Maiden), Janis Joplin, Klaus Meine (von den Scorpions) oder Frank Sinatra.

Der Bandname Leimers erinnert nicht nur an den Namen der Gartenkneipe in Knau, die bunte Truppe hiesiger Musiker hat sich auch nach ihrer Stammkneipe, der Leimrute, benannt. Die Combo um Claus Kulisch wird natürlich wieder mit von der Partie sein. Diesmal mit Bläsern, die zum Start des Festivals nach dem Aufwärmprogramm mit dem Blasorchester Altenburg bei „With a little Help from my Friends“ in der Joe-Cocker-Version den ersten Einsatz haben. Zum diesjährigen Line Up gehören ferner Edelholz, ein Akustikprojekt von Zentromer-Musikern.

Wie in den Vorjahren ist auch am Freitagabend ab 19 Uhr der Eintritt zum Festival frei. Dem gegenüber wird es erstmals eine Videoleinwand im Außenbereich geben.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war zu heiß und zu trocken. Auch der September wird voraussichtlich zu wenig Regen bringen und die Ernte nicht mehr retten. Damit bleibt die Pilzsaison 2018 eine der schlechtesten seit Jahren.

30.09.2018

Neben der Geraer und der Leipziger Straße wird die Puschkinstraße in Altenburg zum nächsten Nadelöhr. Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte, wird die verkehrsreichste Straße der Skatstadt wegen Bauarbeiten in den Herbstferien zur Einbahnstraße.

26.09.2018

Der neue Integrationsmanager des Altenburger Landes heißt Andreas Strahlendorf. Der 48-Jährige tritt am 1. Oktober die Nachfolge von Ivy Bieber an, die das Landratsamt Ende Juni auf eigenen Wunsch verlassen hatte.

26.09.2018