Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Für 155 000 Euro: In Altenburg ist der Pub zu verkaufen
Region Altenburg Für 155 000 Euro: In Altenburg ist der Pub zu verkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 06.11.2018
Das Gebäude an der Pauritzer Straße, in dem sich das Finnegan’s Irish House befindet, soll versteigert werden. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Wer schon immer mal eine Altenburger Kult-Kneipe, einen Friseursalon und eine Pension im Paket erwerben wollte, hat in Kürze Gelegenheit dazu. Wobei genau genommen nicht die eingemieteten Gewerbebetriebe selbst zum Verkauf stehen, sondern deren gemeinsames Gebäude. Ende des Monats soll das Haus Rosa-Luxemburg-Straße 2 beziehungsweise Pauritzer Straße 20/21 unter den Hammer kommen. Versteigert wird es in Leipzig von der Sächsischen Grundstücksauktionen AG, wie das Unternehmen jetzt mitteilte.

155 000 Euro Mindestgebot

Prominenteste Adresse in dem Objekt ist das Finnegan’s Irish House. Wie die OVZ berichtete, hat das Lokal seit Februar einen neuen Pächter, der dank regelmäßiger Konzerttermine vor Ort immer wieder zum Anlaufpunkt für zig Altenburger und Gäste der Stadt wird. Zusammen mit Friseur und Pension summieren sich für den Gebäudeeigentümer jährliche Netto-Mieteinnahmen in Höhe von aktuell rund 17 400 Euro, berichtet das Auktionshaus. Allerdings müssen zur Versteigerung mindestens 155 000 Euro geboten werden, um den Zuschlag für die Immobilie zu bekommen. Das Objekt mit Zweifrontengrundstück und Vorder- und Hinterhaus am Fuße des Altenburger Schlossberges ist laut Anbieter in gepflegtem Zustand, wurde 1993 errichtet.

Deutlich älter ist die zweite namhafte Immobilie, die Ende des Monats veräußert werden soll: ein Wohn- und Geschäftshaus mitten in der Altstadt aus der Zeit um 1900. Das Gebäude in der Sporenstraße 15 wird für 195 000 Euro Mindestgebot offeriert, wobei mit aktuellen jährlichen Mieteinkünften in Höhe von gut 20 000 Euro zu rechnen sei. Untergebracht sind vor Ort drei Wohnungen sowie eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss.

Ex-Poliklinik ist billiger geworden

Bereits seit Monaten zum Verkauf steht die ehemalige Poliklinik am Pauritzer Platz, nur einen Steinwurf vom Irish Pub entfernt. Der Altenburger Wollfabrikant Schmidt ließ das Haus 1864 als Wohn- und Kontorgebäude errichten. Ein architektonisches Schmuckstück, allerdings leer und sanierungsbedürftig. Es wird nicht versteigert, sondern direkt zum Kauf angeboten. Der vom Makler veranschlagte Kaufpreis ist inzwischen gesunken – auf aktuell 295 000 Euro. Im Mai waren noch rund 400 000 Euro aufgerufen. Dafür gibt es mehr als 900 Quadratmeter Wohnfläche auf einem rund 1500 Quadratmeter großen Grundstück. Drinnen finden sich noch reichlich Vertäfelungen, Stuck und edle Holzdecken aus glanzvolleren Zeiten.

Von OVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor hundert Jahren ebneten Matrosen den Weg in die Demokratie. An die Novemberrevolution von 1918 wird derzeit mit Flashmobs auf Bahnhöfen erinnert. Auch in Altenburg fand jetzt auch eine solche Aktion statt.

06.11.2018

Jeden Mittwoch ist in Altenburg Markttag, stehen die Stände der Händler dicht an dicht in der guten Stube der Skatstadt. Die OVZ stellt in loser Folge einige der Anbieter vor. Heute geht es an den Stand des Obsthofes Martin.

06.11.2018

Auf der Straße durch den Leinawald an der thüringisch-sächsischen Landesgrenze hat sich am Montagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Strecke musste deshalb längere Zeit gesperrt bleiben.

06.11.2018