Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Fußball-Kreioberliga: Dramatik in Fockendorf
Region Altenburg Fußball-Kreioberliga: Dramatik in Fockendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 19.05.2015
Anzeige

Fockendorf - FSV Gößnitz 4:3 (0:2)

Es war kein Spiel für schwache Nerven, brauchten doch beide Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Gößnitz konnte zweimal auf der Linie klären. Nach dem Wechsel verkürzte Gerth (53.), aber sofort (54.) stellte Schubert den alten Abstand her. Fockendorf hatte nun mehr Spielanteile und setzte nach. Gößnitz blieb mit schnellen Kontern gefährlich. Neidnig (85.) verkürzte auf 2:3 und Hillig (88.) erzielte den Ausgleich. In letzter Minute traf Kleinoth mit einem Kopfball zum Siegtreffer.

BW Niederpöllnitz - FSV Lucka 1:1 (1:1)

Lucka startete vehement, hatte mehr Spielanteile. So bestimmte der Gast vor der Pause die Partie. Nach einem hohen Ball in die Mitte erzielte Müller das 1:0 (10.). Sofort antwortete Lucka. Nach einer Eingabe von rechts drückte Pein (12.) zum 1:1 ein. Nach dem Wechsel übernahm der Gastgeber das Spiel. Die Luckaer setzten nun auf Konter und zeigten Kampfgeist. Dies wurde mit einem verdienten Remis belohnt.

Traktor Nöbdenitz - SV Lumpzig 2:2 (1:1)

In diesem Kreisderby trennten sich beide leistungsgerecht remis. Ausgeglichen verlief die erste Halbzeit. Nöbdenitz begann druckvoll, kam durch Suffa (30.) zur Führung. Nöbdenitz wollte nachlegen, aber Lumpzig konterte. Nach einem Nöbdenitzer Ballverlust im Mittelfeld erzielte Simacek den Ausgleich. Lumpzig vergab zudem noch einen Elfmeter, der Ball wurde gehalten. Nach der Pause hatte Lumpzig mehr vom Spiel, war offensiver ausgerichtet. Arifov spielte sich geschickt durch und brachte Lumpzig in Führung. Der Gastgeber steckte nicht auf: Nach Freistoß war Siebert per Kopf zum Ausgleich zur Stelle.

Kreisliga

In der zu Beginn offen geführten Kreisliga-Begegnung zwischen Windischleuba und der zweiten Mannschaft des SV Rositz gewannen die Gäste 5:2 und besaßen auch gleich die erste Chance. Nach 14 Minuten rettete Windischleuba vor der Linie. Nach Doppelpass (15.) erzielte Franke das 0:1. Mit fulminantem Fernschuss in den Winkel gelang Pfefferkorn (30.) das 1:1. Ein Solo von Budelmann (32.) brachte Rositz in Führung. Nach der Pause nutzten Schraps (49.) und Wesser (58.) krasse Fehler zum 1:4. Budelmann (85.) erhöhte auf 1:5. Gegen die stärkeren Gäste war das 2:5 von Spöhr nur noch Ergebniskosmetik.

Reinhard Weber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leichtathleten des LSV Schmölln nutzten die Gelegenheit beim Mehrkampfmeeting des Dresdner Sportclubs (DSC), die Normen für die Deutschen Schülermeisterschaften und E- bzw.

19.05.2015

Es ist das Prunkstück der Stadt. Das Altenburger Residenzschloss mit seinen Museen, Sälen und Ausstellungen. Aber es leidet unter chronischem Personal- und Geldmangel.

19.05.2015

Die 40-köpfige Gruppe schon etwas älterer Damen und Herren, die sich Samstagnachmittag im Altenburger Friedrichgymnasium getroffen hatte, wirkte nicht nur aufgekratzt.

19.05.2015
Anzeige