Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fußball-Kreisliga: Lumpzig lässt es weiter krachen

Fußball-Kreisliga: Lumpzig lässt es weiter krachen

In der Fußball-Kreisliga bleibt Lumpzig weiter an der Spitze, wird verfolgt von Löbichau und Lok Altenburg. Dabei haben Lumpzig und Lok noch weiße Westen.

Voriger Artikel
Aufbau-Handballer leisten sich Total-Ausfall
Nächster Artikel
Ein Déjà-vu nach dem anderen / Freiberger Sammler stellt im Lindenau-Museum "Kunst aus Siebenbürgen" aus

Peter Rieming (M.) erzielt nach 38 Minuten die alles entscheidende Führung für Einheit Altenburg gegen Windischleuba.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Von Reinhard Weber

Dank eines 2:1 (1:0)-Heimerfolges über den FSV

bleibt

weiter auf Erfolgskurs. Dabei gab es vor der Pause wenig Höhepunkte, Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach vier Minuten geriet der FSV durch ein Eigentor in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der FSV aktiver. Ein Schuss von Haimerl (47.) aus 30 Metern wurde zur Ecke gelenkt. Nach einem Fehler im Meuselwitzer Mittelfeld ging Arifov durch und wurde gefoult. Den fälligen Elfmeter parierte Torwart Gentsch gegen Rozanowske. Der FSV gab nicht auf, aber Lumpzig spielte clever. Einen Konter schloss Arifov zum 2:0 ab. In der 90. Minute gelang Arndt der Anschlusstreffer, der aber zu spät kam.

 

Auch wenn Lok

bei der SG

II nur 2:1 (1:1) gewann hatte man das Spiel im Griff. So ergaben sich in der Anfangsphase schon drei gute Möglichkeiten für die Gäste. Überraschend ging dann jedoch der Gastgeber nach 13 Minuten durch Wenzel in Führung. Postwendend (14.) antwortete Lok mit dem Ausgleich durch Kühnast. Bis zur Pause diktierte Lok weiter das Spiel. Als die Gäste in der 52. Minute einen Freistoß hatten, kam der Ball nach innen und Condrat-Scholz köpfte zum 2:1 ein. Danach verschenkte Lok weitere Chancen, Schmölln blieb blass.

 

Im Nachbarschaftsduell gegen

gelang

ein knapper 1:0 (1:0)-Sieg. Der Gastgeber begann drangvoll, ging durch Kießling in Führung (10.). Danach war es ein offener Schlagabtausch. Starkenberg hielt dagegen. Torchancen gab es aber wenig. Nur Standards sorgten für Gefahr. In der zweiten Halbzeit steigerte sich Starkenberg, witterte nun seine Chance. Aber Löbichau konterte geschickt. Die Hausherren ließen dann doch etwas nach, was die Gäste erkannten und dominierten. Es reichte aber nicht zum Ausgleich.

 

Mit demselben Ergebnis besiegte Einheit

den TSV

. Das Spiel war vor der Pause recht munter. Nach 38 Minuten erzielte Rieming die verdiente Führung, da sich Einheit die klareren Chancen erarbeitete. Windischleuba dagegen kam nicht zum erhofften Tor. Nach der Pause blieb die Partie offen, beide mühten sich agierten aber zu überhastet.

 

Weiter ohne Punkte bleibt die

er Reserve nach der 0:2 (0:1)-Niederlage bei Eurotrink Gera. Schon in der ersten Minute erzielte Becker das 1:0. Dann plätscherte die Partie dahin. Nöbdenitz konnte keine Akzente setzen. Das blieb auch nach Seitenwechsel so. Der Gastgeber schaffte durch Heisig (75.) die Entscheidung. Nöbdenitz blieb ohne Chancen.

 

Ähnlich sah es für

II in Großenstein aus, wo man 1:4 (0:1) unterging. Ehrenhain konnte nicht in Stammbesetzung antreten, was sich bemerkbar machte. Großenstein traf nach 15 Minuten die Latte. Der erste Ehrenhainer Torschuss kam nach 25 Minuten zustande. Mehrfach rettete Torwart Hadam, hielt Ehrenhain im Spiel. Nach 34 Minuten wurde ein Großensteiner Tor wegen Abseits nicht anerkannt. In der 40. Minute gelang dann den Gastgebern doch das 1:0, die nach der Pause (51.) auf 2:0 erhöhten. Pitschel gelang das 3:0. In der 86. Minute erzielte Käßner den Ehrentreffer für Ehrenhain. Ein Konter (88.) schloss Großenstein zum 4:1 ab.

 

Das Duell der Kellerkinder entschied Aufbau

gegen Roschütz II mit 5:3 (1:1) für sich. Roschütz ging durch Minol in Front, der dann aber (45.) ein Eigentor zum Altenburger Ausgleich fabrizierte. Die Parte blieb farbig. Diez (62.) brachte Roschütz wieder in Führung, die Schmidt aber postwendend (65.)egalisierte. Dann (75.) konnte Zwesper Aufbau in Front bringen. In den letzten Minuten war die Partie turbulent. Schmidt und Sierpinski trafen für Aufbau, Theuerkauf nochmals für Roschütz.

 

Torreich ging es auch in Gera-Leumnitz zu. Dort verlor

2:5 (0:1) Bei den Gästen fehlten allerdings sieben Stammspieler. Nach 17 Minuten überlief Scherzer die Abwehr und es stand 1:0. Weißbach kam nach der Pause besser in Tritt und Alex Schwenk vergab nach Zuspiel von Reber eine gute Chnace. Mit einem Konter (50.) erzielte Draxler aber das 2:0, per Freistoß dann das 3:0 (52.). Gabler (60.) konnte auf 3:1 verkürzen. Zweimal schlug noch Scherzer (61./81.) zum 5:1 zu, ehe Schwenk (86.) noch Ergebniskosmetik betrieb.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr