Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Fußball-Kreisliga: Motor Altenburg gewinnt Reserve-Duell gegen Rositz, Einheit geht 0:11 unter
Region Altenburg Fußball-Kreisliga: Motor Altenburg gewinnt Reserve-Duell gegen Rositz, Einheit geht 0:11 unter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 12.06.2015
Der Altenburger Mario Arndt (Mitte) kommt vor den Rositzern Toni Egert (links) und Mario Becker zum Schuss. Quelle: Mario Jahn
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga gab es zum Saison-Abschluss sogar ein zweistelliges Ergebnis.

Großenstein - E. Altenburg11:0 (4:0)

Erster gegen Letzter - so lautete die letzte Partie dieser Saison. Einheit konnte nicht mithalten. Pitschel (14.) legte vor, Lochmann schaffte mit drei Toren bis zur 40. Minute einen Hattrick. Ude (50., 67.) machte nach dem Wechsel das halbe Dutzend voll. Großenstein ließ nicht locker. Kretzschmar und Kropfelder (2) schraubten das Ergebnis auf 9:0. Den zehnten Treffer steuerte Lochmann bei, Kretzschmar besorgte den Endstand.

Windischleuba - SV Löbichau 1:2 (0:2)

Windischleuba begann offensiv, hatte mehr Chancen und die besseren Spielanteile. Löbichau war in der Abwehr gebunden, kam nur sporadisch nach vorn. Umso mehr überraschte das 0:1 (20.) durch Titz, der sogar noch vor der Pause auf 0:2 erhöhte. Zuvor hatte der Löbichauer Keeper einen Rückstand verhindert. Nach der Pause griff Windischleuba vehement an, kam durch Winklmeier nach Freistoß zum Anschlusstreffer. Löbichau verteidigte stark. Windischleuba hatte noch gute Möglichkeiten, aber auch Pech im Abschluss.

Gera-Lusan - FSV Meuselwitz 3:0 (1:0)

Ohne sechs Stammspieler trat der FSV bei Gera-Leumnitz an. Die "Reservisten" boten keine schlechte Partie. Im Ausnutzen der Chancen haperte es aber beim Gast. Hier war Leumnitz weitaus cleverer. Nicol gelang die Führung, die er selbst nach dem Wechsel (64.) ausbaute zum 2:0. Der FSV kam nicht mehr zum Zuge. Schmidt (71.) erhöhte auf 3:0.

Bad Köstritz - Monstab/Lödla 1:1 (1:1)

Der Gastgeber hatte einen Blitzstart, traf durch Gasparjan (1.) zum 1:0. Die Gäste wachten dann aber auf und diktierten die Szenerie. Nach Vorarbeit von Walther glich Scholz (40.) verdient aus. Die Monstaber hatten auch nach dem Wechsel mehr Spielanteile, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Rehdorf und Scholz hatten gute Möglichkeiten. Siegchancen wurden so vergeben.

M./L. Altenburg II - Rositz II 3:2 (0:1)

In den ersten Minuten war es beiderseits ein verhaltenes Spiel. Dann kam Rositz durch Kirmse (34.) in Front, sein Fernschuss saß. Die Altenburger standen gut in der Defensive, der Gastgeber zeigte ein stabiles Spiel. Sofort nach dem Wechsel glich Schüngel (46.) aus. Die Gastgeber erhöhten den Druck. Folgerichtig erzielte Taubert (50.) die Führung, die Kühnast zehn Minuten später ausbaute. Sein Heber traf über den Keeper hinweg ins Netz. Rositz baute nochmals Druck auf, kam durch Routinier Trölitzsch (88.) zum Anschlusstreffer.

Schmölln II - SV Ehrenhain II 0:2 (0:1)

Die Gäste diktierten über 90 Minuten das Geschehen, hatten die bessere Spielanlage und in Torjäger Barthel (30. und 60.) auch den erfolgreichen zweifachen Schützen.

Eintracht Ponitz - Altkirchen 3:2 (1:0)

Eine schöne Kombination über mehrere Stationen schloss Kahl (17.) zum 1:0 ab.Die Partie blieb auch gleichwertig nach der Pause, wogte hin und her. Lehnert (60.) glich per Strafstoß aus. Mit einem Distanzschuss gelang Müller (62.) die erneute Führung für Ponitz, er traf aus 25 Metern. Günther (76.) sorgte für die Entscheidung per Kopfball zum 3:1. Der Anschlusstreffer der Gäste aus abseitsverdächtiger Position (81.) kam zu spät.

Reinhard Weber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für etliche Bürger steht fest, dass in Behörden auf jeden Fall zu viele Leute sitzen. In den Ämtern selbst wird gern das Gegenteil behauptet. Nur wer hat Recht? Dem Zwischenbericht einer Kreistagsprojektgruppe zufolge gibt es im Landratsamt Altenburger Land nicht zu viele Mitarbeiter.

11.06.2015

Sie gelten als seltsames Völkchen und scheinen doch glückliche Menschen zu sein: die Sammler von Briefmarken, Münzen, Geldscheinen und Ansichtskarten, die sich am Sonntag bereits zum 45. Mal zur Sammlerbörse in Meuselwitz trafen.

11.06.2015

Als die Weltstars des FC Barcelona am Sonnabend den Champions-League-Pokal in den Berliner Nachthimmel reckten, waren sie am Ziel ihrer Wünsche.

11.06.2015
Anzeige