Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fußball-Kreisloga: FC Altenburg lässt Punkte liegen, Schmölln II schlägt Windischleuba

Fußball-Kreisloga: FC Altenburg lässt Punkte liegen, Schmölln II schlägt Windischleuba

Spieltag der Fußball-Kreisliga, Staffel A, sind die Spitzenteams wieder enger zusammengerückt. Hauptgrund war das Remis des Tabellenführers FC Altenburg bei Großenstein.

Voriger Artikel
Geschenkt, geliehen, gekauft
Nächster Artikel
Lichter für Menschenrechte

So sehr sich Torsten Quaas (M.) und die Windischleubaer gegen die Schmöllner Reserve bemühen, so wenig bringt das Ganze. Denn Reza Hosseini (r.) und Co. sind immer einen Schritt schneller und gewinnen am Ende 2:0.

Quelle: Mario Jahn

Nach dem 16. Der Zweite aus Köstritz behauptete sich dagegen mit 3:0 gegen Einheit Altenburg und liegt nur noch ein Pünktchen hinter den Skatstädtern. Auch der Dritte, die Reserve des SV Ehrenhain, ließ Nöbdenitz II keine Chance und verkürzte den Rückstand zum FC auf drei Zähler. Die SG Motor/Lok Altenburg II und der FSV Meuselwitz fielen etwas zurück, weil ihre Partien in Gera-Leumnitz und bei Wismut II witterungsbedingt ausfielen. Gleiches galt für das Spiel zwischen Starkenberg und Ponitz. Am unteren Tabellenende kassierte Weißbach gegen Löbichau eine bittere Niederlage und auch Windischleuba musste der SG Schmölln II den Sieg überlassen.

 

Trotz eines guten Starts kam der favorisierte FC Altenburg beim SSV Großenstein am Ende nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus. Meier hatte den Spitzenreiter zügig in Führung geschossen (1.) und Köster gelang das 2:0 (17.). Muxfeldt verkürzte für die Hausherren nur wenig später (19.). Dennoch behielt der FC auch in der Folge ein spielerisches Übergewicht und erhöhte nach der Pause auf 3:1. Großenstein zeigte jedoch Moral und Kampfgeist und wurde dafür belohnt. So gelang Franke mit einem Doppelschlag noch der Ausgleich (80./84.). Der FC verschenkte so zwei Zähler und büßte etwas von seinem Punktepolster ein.

 

Ganz anders der SV Bad Köstritz, der gegen Einheit Altenburg einen ungefährdeten 3:0 (0:0)-Heimerfolg einfuhr. Allerdings schmeichelt das Ergebnis dem Gastgeber, fiel schlicht und ergreifend zu hoch aus. Denn der SV Einheit, der ohne fünf Stammspieler antrat hatte viele Chancen, nutzte diese aber nicht. Der schwere Boden verlangte beiden Teams viel ab. So blieb es zur Pause torlos. Nach einer umstrittenen Aktion (50.) nutzte Flache die unklare Situation zum 1:0. Es blieb ein offener Schlagabtausch. Glücklich kam Köstritz dann durch Radziej (78.) und Bonde (82.) noch zum 3:0. Aufgrund der Anzahl der vergebenen Hochkaräter wäre für Einheit hier sogar ein Remis machbar gewesen.

 

Noch klarer fiel der Sieg des SV Ehrenhain II über Traktor Nöbdenitz II aus. 7:0 (3:0) stand es am Ende für den Gastgeber. Ehrenhain dominierte dabei über 90 Minuten, war nie gefordert. Hübner (23./44.) und M. Bethke (34) sorgten bei Ehrenhain für die sichere Pausenführung. Nöbdenitz hingegen kam kaum aus der eigenen Hälfte. Die Dominanz der Gastgeber setzte sich nach dem Seitenwechsel fort. Oertel (65.) erhöhte per Strafstoß auf 4:0. Nochmals traf M. Bethke zum 5:0. Hecht (75.) und Himstedt (77.) stellten schließlich den Endstand her.

 

In einer insgesamt niveauarmen Partie zog der TSV Windischleuba daheim gegen die SG Schmölln II mit 0:2 (0:1) den Kürzeren. Allerdings trugen die Bodenverhältnisse nicht gerade zur Verbesserung der Spielkultur bei. Der Hausherr begann offensiv. Im Mittelfeld gab es aber auf beiden Seiten viele Fehler. Bräutigam schloss einen Gäste-Konter zur Führung ab (38.). Nach der Pause drehten die Schmöllner dann richtig auf. Windischleuba bäumte sich nochmals auf, konnte aber nichts mehr machen. Mit einem verwandelten Foul-Elfmeter sorgte Müller (77.) für die Entscheidung.

 

Durch die unglückliche 1:2 (0:1)-Heimpleite gegen den SV Löbichau rutscht der Weißbacher SV weiter in den Abstiegsstrudel. Der Gast legte einen Blitzstart hin, ging nach drei Minuten durch Zapp in Führung. Weißbach tat in der Anfangsphase zu wenig, ließ Löbichau vor allem im Mittelfeld zu viele Freiräume. Mit zunehmender Spieldauer kam der WSV besser in Tritt. Aber weder Reber noch Kublas Kopfball (44.) brachten Zählbares. Durch Schäfers Ausgleich nach schönem Solo (59.) schöpften die Hausherren dann wieder Hoffnung. Zumal Clauß (60.) noch den Pfosten traf. Die Partie war jetzt von Mittelfeld-Geplänkel geprägt, wirkte bis zum Ende zerfahren. Nach einem Freistoß besiegelte Knoska dann die bittere Niederlage der Weißbacher.

R. Weber/T. Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr