Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Futterschroter aus dem Altenburger Land mähen titelträchtig
Region Altenburg Futterschroter aus dem Altenburger Land mähen titelträchtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 31.05.2017
Futterschroter in Aktion (von links): Gerhardt Hartrodt, Aline Albrecht und Karl Heymann. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Rositz

Die Futterschroter aus dem Altenburger Land sind eine kleine, aber erfolgreiche Truppe. Das vergangene Wochenende hat das wieder bewiesen: Da holte die einzige Frau unter den Mäh-Sportlern, Aline Albrecht, beim Grünlandtag in Lützen den Sieg bei den Frauen. Schon eine Woche zuvor war die Sommeritzerin erfolgreich: In Reinstädt verteidigte sie ihren Thüringenmeister-Titel im Mähen mit der Sense. „Dabei kommt es auf einen akkuraten Schnitt, eine saubere Schwade und natürlich auf die Zeit an“, erklärt Karl Heymann, Chef der Futterschroter. Auch er kam am Wochenende nicht mit leeren Händen zurück. Er wurde Thüringenmeister der Senioren. Zum ersten Mal übrigens, worüber sich der Rositzer besonders freut. In 3,20 Minuten hat er das 4,5 Meter breite und 6 Meter langer Stück Wiese gehauen. „Ich gebe es zu, ich habe über den Winter auch wenig die Bauchmuskeln trainiert“, sagt Heymann.

Dass das Mähen mit einer Sense anstrengend ist, erst recht, wenn es auf die Zeit ankommt, liegt auf der Hand. Ein Mindestmaß an Training ist unabdingbar für eine erfolgreiche Teilnahme. Und die kann auch Leon Hoheisel für sich bei den Thüringen-Meisterschaften im Mähen mit der Sense für sich verbuchen. Der 16-Jährige kam bei den Junioren auf den dritten Platz.

Der stärksten Konkurrenz und dem größten Starterfeld mussten sich die Männer unter den Futterschrotern stellen – die am Ende auf den Plätzen 4 und 15 landeten. „Für unsere kleine Mannschaft haben wir sehr gut abgeschnitten“, sagt Heymann stolz auf die Gesamtleistung der Futterschroter bei den Landesmeisterschaften, die kommenden Jahr wieder in Rositz ausgetragen werden.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ritter, Gaukler und Händler mit allerlei verlockenden Waren: Das hat alljährlich auf Burg Posterstein schon Tradition. Am Wochenende vom 3. bis 5. Juni wird dort zum inzwischen 12. Ritterturnier mit angeschlossenem Mittelalterspektakel geladen. Die OVZ verlost am Donnerstag Freikarten.

01.06.2017

Die Fraktionen Bürger für Meuselwitz, Linke und CDU wollen Antje Ulich (UWG-SPD) am Mittwoch als Stadtratsvorsitzende und als Vize-Bürgermeisterin abwählen. Doch wie sicher sind die Mehrheiten und wie gewichtig die Gründe dafür? Die Antragsteller verschweigen außerdem, welche Nachfolger sie zur Sitzung vorgeschlagen werden.

02.06.2017

Nach Muttertag und Vatertag sind nun endlich auch die Jüngsten dran. Am Kindertag, traditionell der 1. Juni, steigen vielerorts Vergnügungen für die Sprösslinge. Unter anderem in Meuselwitz und Schmölln ist was los – bei freiem Eintritt für die Kleinen.

30.05.2017
Anzeige