Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gebäude weg, Hotspot her – Altenburger Südbad wird aufgepeppt

Badesaison Gebäude weg, Hotspot her – Altenburger Südbad wird aufgepeppt

Alles neu macht nicht nur der Mai, sondern manchmal auch ein neuer Eigentümer. Na gut, nicht gleich alles, aber viel hat die Energie- und Wasserversorgung Altenburg (Ewa) mit dem Hallen- und dem Freibad in Altenburg in diesem und den kommenden Jahren vor. Das haben die beiden Geschäftsführer, Andrea Schappmann und Anton Geerlings, am Donnerstag verkündet.

Ein seit vielen Jahren ungenutztes Seitengebäude in unmittelbarer Nähe des Gastronomiebereiches ist bereits abgerissen.

Quelle: Andrea Schappmann

Altenburg. Alles neu macht nicht nur der Mai, sondern manchmal auch ein neuer Eigentümer. Na gut, nicht gleich alles, aber viel hat die Energie- und Wasserversorgung Altenburg (Ewa) mit dem Hallen- und dem Freibad in Altenburg in diesem und den kommenden Jahren vor. Das haben die beiden Geschäftsführer, Andrea Schappmann und Anton Geerlings, am Donnerstag verkündet.

Das Altenburger Südbad wird für die neue Saison vorbereitet – Olaf Pilling streicht verwitterte Bretter

Das Altenburger Südbad wird für die neue Saison vorbereitet – Olaf Pilling streicht verwitterte Bretter.

Quelle: Mario Jahn

So beginnen schon am 9. Mai Bauarbeiten am Hallenbad. Am kleinen Parkplatz wird die Abwasserleitung repariert und verlegt. Dem schließen sich notwendige Arbeiten am Stromnetz an. Mit Beginn der Sommerferien wird ein Anbau errichtet, in dem die moderne Heizungsanlage integriert ist. In den dadurch freiwerdenden Räumen wird ein Sozialtrakt für die Mitarbeiter eingerichtet. Der kleine Parkplatz beziehungsweise der Behindertenparkplatz wird neu gestaltet. Es gibt eine Verbindung zwischen dem großen und kleinen Parkplatz. „Mit diesem barrierefreien Zugang wird es nicht nur Menschen mit Behinderung erleichtert, das Hallenbad zu nutzen, sondern auch Müttern oder Vätern mit ihren Kinderwagen“, erläutert Andrea Schappmann. Die Metalltreppe – schon lange vielen Badnutzern ein Dorn im Auge – weicht einer Treppe in massiver Bauweise, die etwas seitlich versetzt wird. Gleichzeitig wird das Beleuchtungskonzept rund um das Hallenbad überarbeitet.

Auch im Freibad geht es schon mächtig zur Sache. Die Abrissarbeiten des Seitengebäudes links neben dem Gastronomiebereich sind bereits beendet. Das Areal wird mit Muttererde aufgefüllt und begrünt. Außerdem wird derzeit rund um das beliebte Freizeitareal ein neuer Zaun gesetzt. Der Umkleidebereich für Frauen und Männer wurde räumlich getrennt – rechts die Frauen, links die Männer. Neue Umkleideschränke, die man wie bereits im Hallenbad mit einem Zwei-Euro-Stück nutzen kann, wurden neu angeschafft, so dass Kleidung und Wertsachen sicher verwahrt werden können. „Und außerdem ist es möglich, über einen eingerichteten Hotspot zwei Stunden kostenlos im Internet zu surfen. Das wird sicherlich besonders unsere jungen Badegäste freuen“, ist Anton Geerlings überzeugt.

Doch das ist nur der Anfang. In den Folgejahren sollen die Umkleidekabinen komplett neugestaltet, der Gastronomiebereich mit seiner historischen Rotunde saniert und das Baby-Planschbecken voraussichtlich ab- und an anderer Stelle wieder aufgebaut werden, und Ende 2017 ist die Zufahrt zum Bad an der Reihe.

„Die Erhöhung der Erreichbarkeit des Freibades mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ein Projekt, welches wir in Zusammenarbeit mit der Thüsac in diesem Jahr umsetzen werden. Mit der Buslinie I können die Badegäste über die Haltestelle Geschwister-Scholl-Straße ganz bequem zum Freibad gelangen“, so Geerlings. „Und da für alle unter 15-Jährigen, die nicht in Begleitung Erwachsener sind, die Badezeit um 18 Uhr endet, gibt es ab der neuen Saison eine zusätzlich Abfahrt um 18.18 Uhr.“ Inhabern des Schüler-Ferien-Tickets gewährt die Ewa 50 Cent Rabatt auf den Eintrittspreis, der in diesem Jahr selbstverständlich stabil bleibe, hieß es. Auch gibt es wieder Saison- und Zehnerkarten.

Bis zur Eröffnung der diesjährigen Freibadsaison am 14. Mai, haben die Mitarbeiter der Bäder mit den notwendigen Vorbereitungsarbeiten noch voll auf zu tun. Dazu zählen: Grünanlagen pflegen, Liegen und Bänke streichen und montieren, Blumenkübel bepflanzen, Sprungbretter montieren, das Becken reinigen, die Umkleidekabinen streichen und noch vieles mehr.

Übrigens: Am 4. Mai heißt es um 14 Uhr „Wasser marsch“. Dann wird begonnen, das Schwimmbecken, das sich vorab einer Spezialreinigung unterziehen muss, mit Wasser zu füllen. „Voll“ ist es nach rund fünf Tagen. Und dann braucht es einfach nur noch schönes Wetter ...

Von Ellen Paul

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr