Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Gefährlich: Unbekannter lockert Autoräder in Meuselwitz
Region Altenburg Gefährlich: Unbekannter lockert Autoräder in Meuselwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 16.09.2016
De Polizei empfiehlt vor Fahrtantritt, die Räder zu kontrollieren. (Symbolfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Meuselwitz

Die Altenburger Polizei informierte am Freitag über mysteriöse Vorfälle in Meuselwitz. In den vergangenen Tagen sei im Stadtgebiet bei zwei Personenkraftwagen jeweils das linke Vorderrad gelockert worden. Während der Fahrt habe sich das Rad gelöst. Zum Glück sei es zu keinem größeren Unfall gekommen, so die Polizei. Sie empfiehlt jetzt den Fahrzeugbesitzern in Meuselwitz, vor Antritt der Fahrt die Räder zu überprüfen. Zu möglichen Hintergründen der Taten gab es keine Informationen.

Von fp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen Kummer und Grünberg (Altenburger Land) landete ein 44 Jahre alter Autofahrer am Donnerstag im Straßengraben. Offenbar war der Mann stark alkoholisiert, lehnte aber einen freiwilligen Atemalkoholtest ab, worauf er zur Blutentnahme ins Krankenhaus geschickt wurde. Dort habe der 44-Jährige gegenüber der Ärztin Widerstand geleistet und sie beleidigt.

16.09.2016

Vor der geplanten Gebietsreform will Michaele Sojka (Linke) die Schulnetzplanung trotz Lehrermangels und Mini-Klassen nicht mehr verändern. Mit dieser Äußerung vor dem Kreistag Altenburger Land nimmt die Landrätin ihre Ankündigung zu Schuljahresbeginn zurück, Großstechau und Ponitz im Herbst erneut zur Disposition zu stellen.

16.09.2016

Mit insgesamt sechs originellen, vor allem visuellen Spielgeräten wie die Stadtverwaltung den Altenburger Markt aufpeppen. OB Murmeltische, Pirouette, Prismensäule oder Streifenspiegel – sie alle sollen für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Mindestens drei sollen noch in diesem Jahr aufgestellt werden.

15.09.2016
Anzeige