Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Gefährliche Ölspur zieht sich durchs Altenburger Land
Region Altenburg Gefährliche Ölspur zieht sich durchs Altenburger Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 10.08.2016
Zwischen Serbitz und Treben mussten die Feuerwehren eine Ölspur beseitigen. (Symbolfoto) Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Treben

Wegen einer Ölspur musste die Bundesstraße 93 durch die Ortschaft Serbitz bis nach Treben am Mittwoch gegen 6 Uhr für mehr als eine Stunde für den Verkehr gesperrt werden. Lkw wurden weiträumig über Frohburg umgeleitet, Pkw konnten nähergelegene landwirtschaftliche Wege nutzten.

Gemeldet worden war die Gefahr gegen 5.50 Uhr, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Die Feuerwehren aus Treben und Fockendorf waren mit 16 Kameraden im Einsatz, um die Ölspur in der Ortschaft Serbitz zu beseitigen. „Wir haben vor allem die Kurven mit Bindemittel entschärft, auch die aus Richtung Thräna außerhalb vor Serbitz“, berichtete Trebens Ortsbrandmeister Volker Riedel. Gegen 7.30 Uhr konnte der Verkehr wieder über die Bundesstraße rollen.

Vor Ort waren neben der Feuerwehr auch die Polizei und das Straßenbauamt Ostthüringen, das für die Ölspur außerhalb der Ortschaft zuständig war.

Beamte der Polizeiinspektion Altenburg nahmen die Ermittlungen und die Suche nach dem Verursacherfahrzeug auf. Sie seien der Spur gefolgt, die das Fahrzeug hinterlassen hatte. Diese habe von Treben weiter auf die Ortsumgehung Altenburg bis zum Abzweig Mockern und von dort weiter über Lehndorf, Zehma, die Ortsumgehung Gößnitz bis nach Guteborn geführt. Laut Polizeisprecher sei dann dort auf dem Parkplatz eines Nettogroßlagers ein Lkw, dessen Tank defekt war, als Verursacher der Ölspur ausgemacht worden.

„Als Straßenbauamt haben wir in solchen Fällen eine Verkehrssicherungspflicht“, sagte Steffen Otto. Um dem gerecht zu werden, seien von Serbitz bis nach Guteborn in unregelmäßigen Abständen Verkehrsschilder mit dem Hinweis auf eine Ölspur ausgestellt worden. Durch den Regen habe jedoch kaum eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer bestanden.

Von Marlies Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eingerüstet und eingehaust ist derzeit die Westfassade der Altenburger Martin-Luther-Grundschule. Nach der Instandsetzung von Süd- und Ostfassade im vorigen Jahr haben die Arbeiter jetzt an dieser Wand des zum Denkmalensemble „Rote Spitzen“ gehörenden Schulgebäudes das Sagen. Das Geld dafür muss die Stadt, obwohl es aus einer Förderung ist, zurück zahlen.

10.08.2016
Altenburg Technik, Taktik und jede Menge Spaß - DFA-Fußballschule veranstaltet Lehrgang in Altenburg

Einmal trainieren wie die ganz Großen: Im Rahmen der DFA-Fußballschule feilen 64 Nachwuchskicker der Region noch bis Mittwoch in Altenburg an ihren fußballerischen Fähigkeiten. Neben Technik, Schnelligkeit und taktischem Verständnis kommt allerdings auch der Spaß nicht zu kurz.

10.08.2016

Ausraster mit Folgen: Ein 30-Jähriger ist vom Landgericht Gera zu über dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Hauptgrund: Der Drogensüchtige schlug und biss einen Ladendetektiv, als dieser ihm beim Diebstahl erwischte. Im Gefängnis wird der Altenburger aber nicht mehr lange bleiben müssen.

10.08.2016
Anzeige