Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gegenmittel zur Playstation: Speed4-Schulmeisterschaft startet zum zweiten Mal

Gegenmittel zur Playstation: Speed4-Schulmeisterschaft startet zum zweiten Mal

Die Speed4-Schulmeisterschaft kommt zum zweiten Mal nach Altenburg. Ab Montag werden dabei die schnellsten und geschicktesten Steppkes gesucht. Rund 1000 Kinder aus zehn Grundschulen aus Altenburg und Umgebung nehmen an dem Laufwettbewerb teil, dessen Vorrunde im Sportunterricht stattfindet.

Voriger Artikel
Das ganze Jahr über Saison - Die Tanzgruppe des Niederhainer Karnevalsklubs probt für ihre Auftritte
Nächster Artikel
Altenburger Schüler gedenken der Pogromnacht vor 74 Jahren

Spaß am Sport: Die Qualifikation für das große Finale der Speed4-Stadtmeisterschaft im Autohaus Eckardt ist das Ziel der Grundschüler.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Zu dick, zu unbeweglich und nicht von Fernseher, Playstation oder Computer wegzulocken. Gegen diese Vorurteile kämpfen in den nächsten zwei Wochen Altenburger Grundschüler an. Im Rahmen der Speed4-Schulmeisterschaft zeigen die Jungen und Mädchen der ersten bis vierten Klassen, wie viel Spaß sportliche Betätigung machen kann.

"Mittlerweile ist die Speed4-Schulmeisterschaft zu Deutschlands größtem Sportwettbewerb für Grundschüler geworden", erklärt Veranstalter Matthias Härzschel. In diesem Jahr werden an dem Wettkampf, der 2010 in Sachsen gestartet wurde, etwa 400 000 Kinder teilnehmen. Andrea Lambeck, Geschäftsführerin der Plattform Ernährung und Bewegung: "Die Speed4-Schulmeisterschaft motiviert Kinder zu mehr Bewegung, und zwar besonders die vielen weniger Aktiven. Die Erfolgserlebnisse vermitteln Spaß am sportlichen Wettbewerb. Mit den zusätzlichen Ernährungs- und Trainingstipps leistet der Wettbewerb somit einen wichtigen Beitrag, Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen vorzubeugen."

Der Spaß beginnt für die Kinder im Sportunterricht. Dort lernen die Schüler ab Montag den Lauf-Parcours kennen. Der Startschuss fällt dabei in der Grundschule in der Platanenstraße. Danach finden in neun anderen Einrichtungen in Altenburg und Umgebung weitere Vorrunden statt. Dabei qualifizieren sich die besten Steppkes für das große Finale am 24. November im Autohaus Eckardt.

Star der Speed4-Finalveranstaltungen ist Maskottchen Speedy. Der überdimensionale Hase aus Plüsch erobert nicht nur die Herzen der Kinder im Pfotenumdrehen, er hilft ihnen auch bei der Vorbereitung: Angefangen von Ernährungstipps bis zu Aufwärmübungen und Konzentrationstricks verrät der Hase im Internet Wissenswertes, um optimale Ergebnisse zu erreichen.

Entwickelt hat den Parcours, der die Zeiten mit zwei Lichtschranken erfasst und an einen Computer überträgt, Wolfgang Paes anno 2004. "Ich war Tennis-Trainer, bin an die Schulen gegangen und habe festgestellt, dass ich nur drei Prozent der Kids erreiche", erzählt der Remscheider. "Ich wollte aber alle erreichen." Also übertrug er die Idee der Leistungsdiagnostik auf den Unterricht. Speed4 nannte er es, weil neben der Gesamtzeit auch die der Reaktion am Start sowie die für Sprint, Wende und Slalom separat erfasst werden. "Hier ist jeder gut", sagt der 42-Jährige. Der eine reagiere besser, der andere laufe schneller. "Und für Kinder, die nicht so sportlich sind, sind das Sammeln der Logos und die Preise Motivation." Das senke die Hemmschwelle für Bewegung. "Die Begeisterung der Kids zu sehen, ist nicht steigerbar."

Dem stimmt Härzschel zu: "Für viele Kinder sind die Schulmeisterschaften die ersten Wettkämpfe. Diese Erfahrung ist unheimlich wertvoll." Ziel sei es, alle Grundschüler aus Altenburg und Umgebung für sportlichen Wettkampf und im Ergebnis für das regelmäßige Sporttreiben im Verein zu begeistern. Darin sieht er letztlich ein Gegenmittel zur Playstation.

www.speed4altenburg.de

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr