Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Geheimstudie beweist: Altenburg war aussortiert
Region Altenburg Geheimstudie beweist: Altenburg war aussortiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 12.12.2011

Von Robert Büssow

Von insgesamt zwölf Standorten, die sich für die gemeinsame Haftanstalt beworben hatten, wurden lediglich sechs ernsthaft in Betracht gezogen. Darauf hatten sich die Regierungen von Sachsen und Thüringen bereits im September ­verständigt. Dies geht aus einer un­veröffentlichten Analyse hervor, die zusammen von den für Justiz, Bau und Finanzen zuständigen Ministerien beider Bundesländer verfasst wurde.

Darin wurden auf ihre Eignung hin untersucht: in Thüringen Gera, Seelingstädt im Landkreis Greiz und Korbußen bei Ronneburg sowie in Sachsen Zwickau mit zwei Grundstücken und Plauen-Oberlosa. Weshalb die übrigen Bewerber, darunter Altenburg und Hohenleuben, für eine intensivere Standortanalyse nicht infrage gekommen waren, geht aus dem Papier nicht hervor. Es werden lediglich drei "K.-o.-Kriterien" angeführt, ohne konkret auf die einzelnen Betroffenen einzugehen.

Das Thüringer Justizministerium lehnte eine Stellungnahme ab. Justizminister Holger Poppenhäger (SPD) hatte in der vergangenen Woche mit Verweis auf den Prüfbericht eine Vorauswahl möglicher Standorte präsentiert: Gera-Aga, Korbußen sowie zwei Flächen in Zwickau. Bis Juli 2012 soll nach einer gesonderten Untersuchung die Entscheidung fallen.

Insgesamt 14 Kriterien wurden in dem pikanten Bericht herangezogen. Eine zentrale Rolle spielten ein geeignetes Grundstück, Straßenanbindung, Nähe zur Landesgrenze, zu Gerichten und größeren Städten. Die besten Voraussetzungen für das mit 940 Plätzen ausgestattete Großgefängnis bietet demnach Zwickau-Pöhlau knapp vor Korbußen.

Auch Altenburg hatte sich bislang Hoffnungen gemacht, zumal bereits anlässlich früherer JVA-Planungen des Landes 1999 ein Bebauungsplan verabschiedet worden war. "Dass plötzlich vier Standorte präsentiert werden, ohne zu sagen, warum diese und die anderen nicht, macht stutzig", kritisierte Ralf Hauboldt, justizpolitischer Sprecher der Linkspartei.

-Seiten 4 und 11

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Paukenschlag im Landratswahlkampf: SPD-Kandidat Dirk Schwerd gab gestern völlig überraschend auf. "Hiermit teile ich mit, dass ich meine Kandidatur als Landratskandidat der SPD zur Landratswahl 2012 zurückziehe.

12.12.2011

Ein arbeits- und erfolgreiches Jahr 2011 liegt hinter dem Gemischten Chor Altenburg. Chorjubiläum, Dirigentenwechsel, Konzerte in Altenburg, der Auftritt im Gewandhaus in Leipzig sind nur einige der Ereignisse, an die am Vorabend des dritte Adventssonntags im gut gefüllten Rathaussaal erinnert wurde.

12.12.2011

Als man die Reihe "Musik für Sie" vor vielen Jahren am Geraer Theater initiierte, geschah dies sicher nicht aus Sparzwängen. Sie profilierte sich aber als ein recht erfolgreiches Format, das mit wenig technischem und finanziellem Aufwand und vor allem mit hauseigenem Personal zu betreiben war.

12.12.2011
Anzeige