Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geld für Parkplatz, Erholungsfläche und Streuobstwiese

Geld für Parkplatz, Erholungsfläche und Streuobstwiese

Mit den Zuwendungen können nun in fünf Sparten Vorhaben in Angriff genommen werden. Die Bewilligung der Gelder basiert auf Grundlage der "Förderrichtlinie zur Stabilisierung des Kleingartenwesens", teilt die Stadtverwaltung mit.

Voriger Artikel
800 Besucher erleben mitten in Altenburg italienisches Flair
Nächster Artikel
Schönheitskur für eine alte Dame

Blick in die Gartenanlage "Tagessonne". Für die Erneuerung der Eingangsbereiche erhält sie 5400 Euro.

Quelle: Mario Jahn

Größter Einzelposten dieses Jahres: Für den Bau einer Regenrinne zum Behindertenparkplatz erhält die Gartenanlage "Bergmannsfreud" rund 5600 Euro. An die Gartenanlage "Tagessonne" gehen rund 5400 Euro für die Erneuerung der Eingangsbereiche. Für die Erneuerung einer Erholungsfläche in der Kleingartenanlage in Knau sind rund 2100 Euro bewilligt worden. Die Anlage "Bauhof I" erhält rund 1100 Euro für Baumpflege-Maßnahmen. Und rund 500 Euro bekommt die Anlage "Zur Erholung" für das Anlegen eines Obstgartens und einer Streuobstwiese.

 

Bevor der Bauausschuss der Vergabe der Zuwendungen zustimmte, war die Verteilung des Geldes bereits mit dem Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner abgestimmt worden.

 

Insgesamt stehen in diesem Jahr 55 000 Euro zur Verfügung, rund 40 000 Euro sind also noch verfügbar. Die Gelder, die im Haushalt der Stadt für Kleingartenförderung eingestellt sind, sind zweckgebunden, aber übertragbar. Das bedeutet, dass - bei positivem Jahresabschluss - die in diesem Jahr nicht verbrauchten Mittel in das nächste Jahr übertragen werden können. Somit können im nächsten Jahr entweder mehr Projekte im Kleingartenwesen gefördert werden oder es gelingt, größere Förderprojekte zu stemmen.

 

Anträge für das Jahr 2016 sind bis zum 31. Oktober in der Stadtverwaltung Altenburg einzureichen. Ausschlaggebend für eine Zusage ist die Förderrichtlinie. Bei dem bereitstehenden Geld handelt es sich um Pachtzinseinnahmen. ovz

 

Die Förderrichtlinie, der Generalpachtvertrag und der öffentlich-rechtliche Vertrag sind im Internet unter www.altenburg.eu (Bauen und Wohnen, Unterpunkt Kleingartenwesen) nachzulesen.

OVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr